choose language: English

SCHLOSS ELMAU Kulturkalender

The Schloss Elmau Experience Since more than 100 years concerts & discussions with great artists and personalities of our time. Free for hotel guests.

  • Photos: Jim Rakete/Sony, Albert Lindmeier
    Klassik

    Christian Gerhaher, Bariton
    Gerold Huber, Klavier

    Schubert

    Mit Schuberts "Winterreise", die ihnen auf den Leib geschrieben zu sein scheint, kehrt das "dream team" des Liedgesangs zu einem seiner umjubelten Liederabende nach Schloss Elmau zurück.
  • Klassik

    Kremerata Baltica
    Gidon Kremer, Violine und Leitung
    Martha Argerich, Klavier

    Weinberg, Schubert, Janacek, Mozart

    Seit vielen Jahren ist der große Geiger Gidon Kremer Gast in Schloss Elmau. Umso schöner, dass zu seinem 70ten Geburtstag auch die Kremerata und die Grande Dame des klassischen Pianos, Martha Argerich, zu einem großen Geburtstagskonzert hinzu kommen. Auf ihrem Programm steht neben der Sinfonietta Nr. 2 von Mieczislaw Weinberg - einem Komponisten, der Gidon Kremer seit vielen Jahren sehr am Herzen liegt - Franz Schuberts C-Dur-Phantasie, die Violinsonate von Janacek sowie W.A. Mozarts Doppelkonzert für Violine, Klavier und Orchester (arrangiert nach KV 299, Mozarts Doppelkonzert für Flöte und Harfe in C-Dur).
  • Lesung

    Raoul Schrott liest: Erste Erde. Epos

    Furios, gewaltig, universell: Raoul Schrott verbindet das Wissen der Welt mit Literatur und Poesie. Vom Urknall über die Entstehung des Planeten bis hin zu uns unternimmt er den großen Versuch, unsere wissenschaftlichen Erkenntnisse literarisch umzusetzen und sie in einzelnen Lebensgeschichten anschaulich zu machen. Neugieriger und schöner lässt sich die Erde kaum erkunden.
  • Photos: ACT/Morgan Roudaut, Steven Haberland
    Jazz

    Ulf Wakenius, Gitarre
    Iiro Rantala, Klavier

    Zwei ausserordentliche Skandinavier mit ungewöhnlichen Laufbahnen treffen sich in Schloss Elmau für einen entfesselten musikalischen Dialog: Der schwedische Jazzgitarrist Ulf Wakenius hat im legendären Quartett von Oscar Peterson seine Karriere begonnen. Der finnische Kult-Pianist Iiro Rantala ist weltweit für sein energisches Spiel und seine beeindruckende Beherrschung des Klaviers bekannt und gehört zu den besten Jazzern seiner Generation.
  • Photos: Mateusz Zahora
    Klassik

    Claire Huangci, Klavier

    Scarlatti, Rachmaninow, Chopin

    Von der gefeierten Chopin-Interpretin hat sich Claire Huangci in den letzten Jahren zu einer vielseitigen und gefragten Musikerin entwickelt. Vom Wunderkind, das im Weißen Haus vorspielte, avancierte sie zur ernsthaften Pianistin, die jüngst mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik bedacht wurde.
  • Photos: Daniel Pasche, Mat Hennek
    Klassik

    Annette Dasch, Sopran
    Fauré Quartett

    Brahms, Mahler, Wagner

    Immer wieder kehrt Annette Dasch, die inzwischen auch zu den großen Opernsängerinnen unserer Zeit gehört, zum Liedgesang zurück. Mit dem renommierten Fauré Quartett hat sie ein hochromantisches Programm von Brahms bis Wagner zusammengestellt.
  • Photos: PR
    Jazz

    Steven Santoro Quartet

    Steven Santoro, Gesang | Walter Fischbacher, Klavier | Nick Dunston, Bass | Jonathan Mele, Schlagzeug

    "Umwerfend", bezeichnet ihn die New Yorker Fachpresse: Ob als Side Man von Sting oder in seinen eigenen Kompositionen, Steven Santoros Songs sind eine perfekte Verschmelzung von zeitgenössischem vocal jazz mit den unverkennbaren Einflüssen der Popmusik.
  • Photos: PR
    Klassik

    Alexander Krichel, Klavier

    Chopin, Ravel

    Ohne Limit scheinen Repertoire und technische Möglichkeiten des grandiosen Hamburger Pianisten Alexander Krichel, der seit seinem ECHO Klassik-Erfolg 2013 auf allen Konzertpodien rund um den Globus zu Hause ist.
  • Photos: Isolde Ohlbaum, Hans-Peter Hassiepen
    Autorenlesung

    Karl Heinz Bohrer liest "Jetzt. Geschichte meines Abenteuers mit der Phantasie"

    Michael Krüger, Moderation

    Karl Heinz Bohrer gilt als einer der streitbarsten deutschen Intellektuellen. Wann immer er in den letzten Jahrzehnten das Wort ergriff, meist in direkter Konfrontation mit dem Mainstream – die höchste Aufmerksamkeit, häufig auch Erregung seiner Zeitgenossen war ihm sicher. Als Leiter des Literaturteils der FAZ im eigenen Haus umstritten, als Herausgeber des Merkur für Reaktionsschnelligkeit und kühne Thematik berüchtigt, als Hochschullehrer eine Gegenfigur der Linken, als Wissenschaftler mit seiner zentralen Theorie der Plötzlichkeit eine Herausforderung für alle, die es gewohnt sind, sich geschichtsphilosophische Sinnhorizonte zurechtzubiegen.
    In neun Kapiteln spannt Bohrer mit Jetzt den Bogen seiner Lebensgeschichte seit den späten 60er-Jahren. Es ist die Sucht nach Fremdheit und „Differenz“, die den Erzähler vorantreibt, unbeirrbar in seiner Erwartung, dass die banale Gegenwart umschlägt in das phantastische Jetzt.
  • Photos: Schloss Elmau
    Genuss-Geschenk

    Konzert mit anschließendem 4-Gänge-Menü

    im Schloss Elmau Retreat inkl. Weinbegleitung

  • Photos: Astrid Dill
    Jazz

    David Helbock Trio

    David Helbock, Klavier | Raphael Preuschl, Ukulele | Reinhold Schmölzer, Schlagzeug

    Seit ein paar Jahren spielt sich das übertalentierte Jazz-Trio in die Top-Liga unter den Klaviertrios. Nun wurden die drei jungen Vorarlberger mit ihrer ersten CD beim renommierten ACT-Label geadelt.
  • Photos: PR, Marco Borggreve
    Klassik

    Christoph Croisé, Violoncello
    Oliver Schnyder, Klavier

    Rachmaninow, Grieg

    Schweizer Doppel: Übertalent Christoph Croisé trifft auf den hochbegabten, jungen Pianisten Oliver Schnyder. Rachmaninow und Grieg schrieben zwei der schönsten Sonaten für diese Duo-Besetzung.
  • Photos: Christian Kaufmann
    Jazz

    Georg Ringsgwandl & Band

    Georg Ringsgwandl, Gitarre, Zither, Gesang | Daniel Stelter, Gitarren, Mandoline | Christian Diener, Kontrabass | Tommy Baldu, Percussion

    "Woanders" heißt sein aktuelles Album. Auch Georg Ringsgwandl ist "woanders" als vor 30 Jahren. Ein Abend des vielfältigen Kabarettisten und Musikers über Erfahrung, Lebendigkeit - und Musik.
  • Photos: Gregory Batardon
    Meisterklasse

    Masterclass Gautier Capuçon

    in Kooperation mit der Fondation Louis Vuitton
    Öffentliche Meisterklassen und Konzerte

    Drei Tage lang werden ausgewählte Nachwuchsmusiker mit dem großen Meistercellisten Gautier Capucon zusammen in Schloss Elmau diverse Musikprogramme erarbeiten. Die Proben sowie die anschließenden Konzerte sind natürlich öffentlich.
  • Photos: PR
    Vortrag

    "The Tao of Movement - Creative Tai Ji and Qi Gong Practice"

    Demonstration & Participation mit Großmeister Chungliang al Huang
    Vortrag in englischer Sprache

    He is the founder-president of Living Tao Foundation, and the director of the International Lan Ting Institute with its Chinese base in the sacred Wu Yi Mountain, an UNESCO World Triple Heritage Site rich with historic, religious, and cultural arts traditions; and its united States base in Gold Beach on the Oregon coast. From the renowned Esalen Institute in Big Sur, California, to the world's major capitals, he shares the stage with luminaries such as the HH Dalai Lama and anthropologist/primatologist Jane Goodall. He is the recipient of the prestigious Gold Medal from the Ministry of Education of the Republic of China, a fellow at the World Academy of Arts and Science, and an assembly member of A Parliament of the World's Religions. Architect, performing artist, brush calligrapher, Huang is also a celebrated author, with a number of best-selling books.
  • Photos: Stephanie Mackinnon
    Klassik

    Matt Haimovitz, Violoncello

    Glass, Bach, Sierra, Iyer

    Schon als Jugendlicher widmete sich der israelische Cellist Matt Haimowitz mit Vorzug dem Solorepertoire seines schönen Instruments. Ausdruck dieser Vorliebe: Bachs Solosuiten, von vielen Cellisten als die "Quintessenz des Bachschen Schaffens" bezeichnet. Er umrahmt Suite Nr. 1 mit Kompositionen aus unserer Zeit.
  • Photos: Jonas Becker
    Klassik

    Alice Sara Ott, Klavier

    Grieg, Liszt

    Mit der unvergleichlichen Verve und Energie für die großen romantischen Komponisten gestaltet die grandiose Pianistin Alice Sara Ott zwei Klavierabende der besonderen Art.
  • Photos: Jonas Becker
    Klassik

    Alice Sara Ott, Klavier

    Grieg, Liszt

    Mit der unvergleichlichen Verve und Energie für die großen romantischen Komponisten gestaltet die grandiose Pianistin Alice Sara Ott zwei Klavierabende der besonderen Art.
  • Photos: Jürgen Bauer, Markus Kirchgessner
    Lesung und Gespräch

    Hans Magnus Enzensberger & Alexander Kluge

    "Über das Überleben im 20. Jahrhundert - aus der Sicht des 21. Jahrhunderts"

    Wer diese beiden großen deutschen Dichter und Denker einmal auf der Bühne erlebt hat, der wird dieses Ereignis nie vergessen. Sie sind tiefgründig, wissend, kritisch und humorvoll und entfachen ein Feuerwerk der Sprachkunst. Für Ihren gemeinsamen Auftritt in Schloss Elmau haben sie sich ein umfassendes Thema vorgenommen: das Überleben im 20. Jahrhundert. Auf der Grundlage von veröffentlichten und auch unveröffentlichten Texten aus eigener Feder diskutieren sie miteinander - als Überlebende dieses zerstörerischen Jahrhunderts, Überlebende, die sich ihre Visionen bewahrten.
  • Photos: PR
    Klassik

    Simone Kermes, Sopran
    Metamorfosi

    Daniel Heide, Klavier | Matthias Eichhorn, Bass | Jan Roth, Schlagzeug

    Monteverdi, Purcell, Bernstein, Vivaldi, Händel uvm.

    "Von Barock bis Bernstein" reicht das diesjährige Programm der facettenreichen Sopranistin Simone Kermes. Zusammen mit dem klassischen Jazztrio Metamorfosi durchstreift sie den Kosmos des Arien- und Liedgesangs. Von den grandiosen Koloraturarien des Barock schlägt sie einen Bogen bis zu Schubert und Gershwin.
  • Photos: fm-foto
    Literarisches Kabarett

    Bruno Jonas liest "Totalschaden"

    Bei seinen diesjährigen Auftritt in Schloss Elmau liest der grandiose Kabarettist mit dem beißenden Humor aus seinem neuesten Buch "Totalschaden".
  • Photos: PR, Neda Navaee, Sigi Müller
    Klassik

    Tobias Feldmann, Violine
    Lise Berthaud, Viola
    Julian Steckel, Violoncello

    Francaix, Mozart

    Mit dem jüngsten Preisträger der Stiftung Musikleben, Tobias Feldmann, der französischen Bratschistin Lise Berthaud und dem jungen deutschen Cellisten Julian Steckel hat sich ein aufregendes deutsch-französisches Kammermusik-Trio gebildet. Debüt in Schloss Elmau.
  • Photos: PR
    Jazz

    Chick Corea, Klavier

    Zimmerreservierung: 08823/18 170 | Kaufkarten für Bewohner der Region jetzt online buchbar | Abonnentenplätze ab 13.3.

    Traumwandlerischer Grenzgänger zwischen Jazz und Fusion, reist der mehrfach Grammy-prämierte Chick Corea auf seiner Europatournee nach Schloss Elmau. Unzählige Male für seine überbordende Kreativität ausgezeichnet, wirft ein großer Soloabend seine Schatten voraus.
  • Photos: 2904_ Hans Fredrik Asbjornsen/ECM
    Jazz

    Ketil Bjørnstad, Klavier

    Als klassisch ausgebildeter Pianist wurde der norwegische Musiker Ketil Bjørnstad zu einer der interessantesten Stimmen im skandinavischen Jazzpiano. Neben seinem fulminant kreativen Tastenspiel nährt er seine Musik auch durch Grenzgänge in die bildende Kunst, so mit seiner Kantate "Sunrise - On Texts by Edward Munch" oder mit einer Passion, die er über den englischen Autor John Donne schrieb.
  • Photos: Benedicte Ugland
    Im Gespräch

    Ketil Bjørnstad: "Mein Weg zu Mozart"

    Holger Noltze, Moderation (deutsch-englisch)

    In einem Dialog mit dem Musikjournalisten Holger Noltze führt Jazzpianist Ketil Børnstad in seinen "Weg zu Mozart" ein, basierend auf seinem Auftritt beim ersten Mozartfestival Norwegens und der Frage, was er dort spielen solle. Vielleicht die A-Dur-Sonate nehmen? Oder doch ein anderes Stück? In Gedanken kehrt er zu seiner ersten Begegnung mit der Musik Mozarts zurück: Er ist sechs Jahre alt, im Radio läuft "Eine kleine Nachtmusik" …
  • Photos: Felix Broede
    Klassik

    Francesco Piemontesi, Klavier

    Mozart

    Nach dem literarischen Austausch über Mozart gilt das abendliche Konzert drei Klaviersonaten des großen Meisters. Francesco Piemontesi ist inzwischen zu einem der großen italienischen Pianisten avanciert, der regelmäßig mit allen großen Orchesters der Welt gastiert, aber seine Liebe für das Klaviersolo weiter kultiviert hat.
  • Photos: Schloss Elmau
    Genuss-Geschenk

    Konzert mit anschließendem 4-Gänge-Menü

    im Schloss Elmau Retreat inkl. Weinbegleitung

  • Photos: Boris Streubel, Mathias Bothor, PR
    Klassik

    Natalia Prishepenko, Violine
    Aida-Carmen Soanea, Viola
    Romain Garioud, Violoncello

    Dohnányi, Beethoven, Mozart

    Lange galt sie als Primaria des Artemis Quartetts als eine der herausragenden Kammermusikerinnen schlechthin, nun kommt Natasha Prishepenko in neuer Besetzung nach Schloss Elmau.
  • Photos: Lennart Stenberg, Till Brönner
    Jazz

    Magnus Lindgren, Saxofon, Klarinette
    Dieter Ilg, Bass

    Der schwedische Komponist, Arrangeur und Multiinstrumentalist Magnus Lindgren beherrscht die Klaviatur einer Big Band genauso wie die Kleinstform im Jazz: das kongenial durchkomponierte Duo mit einem der größten Jazzbassisten unserer Zeit, Dieter Ilg.
  • Photos: Balazs Borocz Pilvax Studio
    Klassik

    David Kadouch, Klavier

    Ravel, Prokofiev, Bartok

    In wenigen Jahren hat sich David Kadouch als einer der großen Pianisten unserer Zeit etabliert. Von Ravels "Gaspard de la nuit" eingeläutet, führt er durch seinen Klavierabend mit einem 20. Jahrhundert-Programm.
  • Photos: Serban Mestecaneanu, Marco Borggreve, Sussie Ahlburg
    Klassik

    Reto Bieri, Klarinette
    Hugo Ticciati, Violine
    Tom Poster, Klavier

    Janáček, Strawinsky, Schumann, Bartók

    Zwei Abende sind dem schwedischen Multitalent Hugo Ticciati und seinen musikalischen Weggefährten gewidmet. Ein Programm spielt er mit rein klassischen Komponisten, einen Abend gestaltet er mit Cellist Matthew Barley und dem herausragenden Tabla-Spieler Sukhvinder Singh “Pinky”.
  • Photos: Marco Borggreve
    Klassik & World

    Reto Bieri, Klarinette
    Hugo Ticciati, Violine
    Matthew Barley, Violoncello
    Tom Poster, Klavier
    Sukhwinder Singh, Tabla

    Janáček, Khan, Tsintsadze, Schumann

    Zwei Abende sind dem schwedischen Multitalent Hugo Ticciati und seinen musikalischen Weggefährten gewidmet. Ein Rezital spielt er zusammen mit dem britischen Pianisten Tom Poster rein klassischen Komponisten, einen Abend gestaltet er mit Cellist Matthew Barley und dem herausragenden Tabla-Spieler Sukhvinder Singh “Pinky”.
  • Photos: Taso Papdakis Photography
    Jazz

    Grace Kelly, Saxofone, Gesang
    Julian Pollock, Klavier, Keys
    Julia Pederson, Bass
    Ross Pederson/Jaime Eblen, Schalgzeug

    Beim bedeutenden amerikanischen Musik-Wettbewerb, dem "Annual Downbeat Poll" 2016 gewinnt die erst 24 - jährige Saxophonistin Grace Kelly mit ihrem lyrischen und beseelten Sound in der Kategorie Altsaxophon. Schon in ihrer jungen Karriere tritt sie auf Einladung von Wynton Marsalis bei Barack Obamas Antritts-Zeremonie ins Präsentenamt auf und begeistert ihre Fans auf den großen Jazztivals von Montreux über Newport bis Montréal. Ihr Publikum zu begeistern, so Kelly, sei ihr "Antrieb, überhaupt Musik zu machen".
  • Photos: Gaby Gerster, PR
    Autorenlesung und Gespräch

    Zsuzsa Bánk liest "Schlafen werden wir später"

    Moderation: Jörg Bong

    Die Schriftstellerin Márta lebt mit Mann und drei Kindern in einer deutschen Großstadt. Obwohl sie ihre Kinder über alles liebt, kämpft sie jeden Tag darum, in ihrem Leben nicht unterzugehen und ihre Arbeit gegen die Zumutungen des Alltags zu verteidigen. Ihre Freundin Johanna hingegen ist Lehrerin im Schwarzwald und kinderlos. Statt mit ihrer Doktorarbeit weiter zu kommen, kämpft sie mit den Gespenstern ihrer Vergangenheit: mit dem Mann, der sie verlassen hat, mit dem Krebs, den sie überwunden geglaubt hat, mit ihrem Vater, der so jung gestorben ist. Jetzt, mit Anfang 40, liegt die Mitte des Lebens hinter ihnen, sind Lebensweichen gestellt, wichtige Entscheidungen getroffen, ist ein Richtungswechsel nicht mehr vorgesehen. Aber soll das alles gewesen sein? Márta und Johanna schreiben einander E-Mails von großer Tiefe, Offenheit und Emotionalität, Ihre Mails sind ergreifende Dokumente eines täglichen Ringens um Selbstbehauptung, Freiheit und Glück.
  • Photos: PR
    Klassik

    Francesco Tristano, Klavier

    Bach: Italienisches Konzert, Französische Ouvertüre, 4 Duette

    Zwei Abende widmet der vielseitig begabte Luxemburger Pianist, Francesco Tristano, dem großen Meister Johann Sebastian Bach.
  • Photos: Marie Staggat
    Klassik

    Francesco Tristano, Klavier

    Bach: Goldberg-Variationen

    Zwei Abende widmet der vielseitig begabte Luxemburger Pianist, Francesco Tristano, dem großen Meister Johann Sebastian Bach.
  • Autorenlesung

    Christoph Ransmayr
    Denis Scheck, Moderation

    "Cox oder der Lauf der Zeit"

  • Photos: PR
    Jazz

    Ben Williams & Sound Effect

    Ben Williams, Bass | Marcus Strickland, Saxofon | John Davis, Schlagzeug | Alex Wintz, Gitarre

    In einem einzigen Set durchmisst der junge US-amerikanische Bassist einen ganzen Kosmos an Stilrichtungen, streift schier mühelos von Duke Ellington zu Thelonius Monk. Kein Wunder, dass ihn das führende Musikmagazin Down Beat sogleich als bedeutendste Neuerscheinung in seiner Kategorie titulierte. Nach ihrem fulminanten Debüt beim Jazztival 2015 kehren Ben Williams & Sound Effect nun nach Schloss Elmau zurück.
  • Photos: Wolf-Peter Steinheisser
    Jazz

    Rejazz Greatly - ein Händel-Abend aus der Jazzperspektive

    Gerard Presencer, Trompete, Flügelhorn | Tim Garland, Saxofon, Flöte | Olivia Trummer, Klavier, Gesang | Phil Donkin, Bass | Nicola Angelucci, Schlagzeug

    Freunde der Händel'schen Musik dürfen sich auf eine unvorhersehbare Reise durch "The Messiah" freuen: Unter Olivia Trummers Reiseführung entsteht ein komplett neues Hörerlebnis. Ein brilliant besetztes Jazz-Quintett nähert sich Händels Melodien aus der Jazzperspektive, lässt sie elegant auf- und abtauchen und mit modernen, kraftvollen Klangwelten verschmelzen. Ein Konzert, das zwischen Komposition und Improvisation oszilliert und im Moment der Inspiration den Mut zur Erneuerung feiert.
  • Photos: Fabrice Neddam
    Jazz

    Baptiste Trotignon, Klavier

    "Piano Solo - Compositions and improvisations"

    Zwei Abende gestaltet der große französische Pianist Baptiste Trotignon in Schloss Elmau. Neben einem traditionellen Jazz-Solo wechselt er am zweiten Abend die Seiten für einen Liederabend mit der britischen Sopranistin Kate Lindsey.
  • Photos: Rosetta Greek, Helene Pambrun
    Klassik

    Kate Lindsey, Sopran
    Baptiste Trotignon, Klavier

    Weill, Korngold, Zemlinsky, A. Mahler

    Zwei Abende gestaltet der große französische Pianist Baptiste Trotignon in Schloss Elmau. Neben einem traditionellen Jazz-Solo wechselt er am zweiten Abend die Seiten für einen Liederabend mit der britischen Sopranistin Kate Lindsey.
  • Photos: PR
    Klassik

    The Twiolins: "Secret Places"

    Marie-Luise Dingler, Violine | Christoph Dingler, Violine

    Mit ihrem neusten Programm SECRET PLACES laden die Twiolins das Publikum zu einer musikalischen Entdeckungsreise ein, die ein Querschnitt durch den musikalischen Kosmos ist. Mit zwei Violinen entwickeln The Twiolins konsequent ihren persönlichen Stil der "progressive classical music" weiter. Zeitlose Melodien, Minimal, jazzige Grooves und kühle Avantgarde; es geht den beiden jungen Musikern darum, musikalisches Neuland zu erobern, Traditionen zu sprengen und ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen - und dies mit atemberaubender Virtuosität.
  • Photos: Frances Marshall, Boris Streubel
    Klassik

    Elisaveta Blumina, Klavier
    Clair Obscur Saxophonquartett

    Kapustin, Gershwin, Comedian Harmonists

    Für ihr hochsensibles Tastenspiel von der Fachpresse hoch gelobt, hat sich die Pianistin Elisaveta Blumina mit dem vielseitigen Clair Obscur Saxophonquartett verbunden für ein hochvirtuoses Programm, das keinen Zuhörer bisher kalt gelassen hat.
  • Photos: PR
    Jazz

    Sandro Roy Quartet

    Sandro Roy, Violine | Paulo Morello, Gitarre | Sascha Reinhardt, Gitarre | Joel Locher, Bass

    Ihr hochvituoses Spiel reißt die Zuhörer regelmäßig von den Stühlen. In einer musikalischen Reminiszenz an den großen Gipsy-Gitarristen Django Reinhardt finden sich der gerade mal 22-jährige Geigenvirtuose Sandro Roy und sein Quartett in Schloss Elmau ein. Ende offen, da ihr jugendlicher Spieltrieb ungebrochen ist.
  • Festival

    Woche der Romantik

    Die Sehnsuchtsepoche, das Schweifen in die Ferne, das Aufbrechen der Formen, Sturm & Drang. Für unsere Verhältnisse heute manchmal "too much", aber auch so kreativ und bilderstürmerisch, wie es wenige Epochen danach wieder vermocht haben. Und über allem thront der einzigartige Franz Schubert. Zu einem musikalisch-historischen Streifzug durch die wilde Romantik lädt diese Themenwoche in Schloss Elmau ein. U.a. mit Alfred Brendel, FRANUI Musicbanda & Nikolaus Habjan, Henschel Quartett, Ran Jia, Robert Kulek, Nikolai Znaider.

  • Photos: 2406_Lars Gundersen, PR, Marco Borggreve
    Woche der Romantik

    Nikolaj Znaider, Violine
    Robert Kulek, Klavier
    & Henschel Quartett

    Christoph Henschel, Violine | Catalin Eugene Desaga, Violine| Monika Henschel-Schwind, Viola | Mathias Beyer-Karlshoj, Violoncello

    Schubert

    Zum Auftakt einer Woche der Romantik finden sich der eminente Geiger Nikolai Znaider und das neugegründete Henschel-Quartett zu Schuberts B-Dur Trio (op. 99) sowie mit "Der Tod und das Mädchen" (op.14) zusammen.
  • Genuss-Geschenk

    Musikalisch-kulinarische Lesung

    mit Vincent Klink, Koch und Autor | Dieter Ilg, Musiker | Mario Corti, Culinary Director Schloss Elmau | Marie-Helen Krebs, Sommelière

    Zusammentreffen dreier Großmeister: Vincent Klink, Fernsehkoch und beliebter Gastronom aus Stuttgart, schreibt neben seinem full time - Job im Kulinarischen auch gerne mal Bücher wie "Grundzüge des gastronomischen Anstands". Neue Trends zu erspüren, die auf gelerntem Handwerk basieren, Einflüsse von außen aufzunehmen und mit Traditionellem zu verbinden - dies ist auch das Credo eines der führenden Jazz-Bassisten unserer Zeit, Dieter Ilg. Beide Kreativkünstler in ihrem Fach, führen sie nun ihr Publikum durch einen gemeinsamen lesend-sinnierenden und musikalischen Abend. Steilvorlage für Sternekoch Mario Corti, Executive Chef von Schloss Elmau, der diesen Abend mit einem Vier-Gänge-Menü und begleitenden Weinen, ausgesucht von Sommelière Marie-Helen Krebs, umrahmen wird.
  • Photos: Peter Rigaud
    Woche der Romantik

    Ran Jia, Klavier

    Schubert

    Die junge chinesische Pianistin Ran Jia errang internationale Aufmerksamkeit für ihre außerordentlichen Interpretationen des Klavierwerks Franz Schuberts. Für ihre Einspielung der Schubert Sonaten D 960 und D 664 wurde sie mit der höchsten Auszeichnung der Fachzeitschrift Classica bedacht. Entsprechend gespannt darf man auf ihr Debüt in Schloss Elmau sein.
  • Photos: Lars Gundersen, Brabander Fotografie
    Woche der Romantik

    Nikolaj Znaider, Violine
    Robert Kulek, Klavier

    Schubert, Prokofjew

    Mit seinem langjährigen Duopartner, dem Pianisten Robert Kulek, schlägt Nikolai Znaider den Bogen von Schubert bis Prokofjew.
  • Photos: Schloss Elmau
    Woche der Romantik

    Alfred Brendel und Martin Meyer im Gespräch

    "Der romantische Beethoven"

  • Photos: Julia Stix
    Woche der Romantik

    Musicbanda Franui
    & Puppenspieler Nikolaus Habjan

    "... und doch bin ich nirgend, ach! zu Haus"

    Im Programm »Doch bin ich nirgend, ach! zu Haus« erwartet das Publikum ein Abend voll musikalischer Tiefe und theatralischer Wucht: Im Zusammenspiel von Musik, Wort und Puppe in neuer Deutung wird der Figur des Wanderers nachgespürt, einer gleichermaßen bewunderten wie gehassten Symbolfigur, die alles hinter sich lässt, um sich auf die Suche zu begeben, ohne das Ziel der Wanderung auch nur zu erahnen. Ein Sinnsuchender, der bei Franz Schubert „vom Gebirge her“ kommt, wie man weiß, und bei Robert Walser zwischen den Zeilen seines Bleistiftgebietes hervorlugt: „Ich soll mich finden, sagt mir das Gestirn. Mich finden? Müßt’ ich da mich nicht vorher verlieren?“
  • Photos: Chris Gonz
    Woche der Romantik

    Hanna-Elisabeth Müller, Sopran
    Juliane Ruf, Klavier

    Schumann, Wolf, R. Strauss

    Ihr strahlender Sopran eröffnete die Hamburger Elbphilharmonie im Januar, nun kehrt die wundervolle Sopranistin zu ihrem zweiten Rezital nach Schloss Elmau zurück.
  • Woche der Romantik

    "I Eat The Sun And Drink The Rain"
    Sven Helbig &
    Junger Kammerchor Lucente München
    Kristjan Järvi, Leitung

    "Romantisch, sinnlich und cinematografisch zugleich" - schreibt die Fachpresse über Sven Helbigs Werk für Chor und Live Electronics. Sven Helbig hat damit ein Konzeptalbum geschaffen, in dem er sowohl als Komponist als auch als Autor fast aller Liedtexte in Erscheinung tritt. Über zehn Stücke arrangiert er eine lose Narration, die sich mit drängenden Fragen der Gegenwart beschäftigt. In dem klanggewaltigen Werk treffen zarte Chorflächen auf pulsierende Synthesizer. Erhabene A-Cappella-Akkorde schichten sich über digitale Klangschöpfungen. Dabei ergänzen sich die kunstvolle Stimmführung des Chores und die Electronics perfekt.
    Einen Trailer finden Sie hier.
  • Klassik

    Bill Murray, Rezitation
    Mira Wang, Violine
    Jan Vogler, Violoncello
    Vanessa Perez, Klavier

    mit Texten von Ernest Hemingway, Arthur Miller, Walt Whitman u. a. sowie Werken von Bach, Ravel, Gershwin, Piazzolla u. a.

    Bill Murray und Jan Vogler lernten sich auf Reisen kennen und wurden in New York Freunde. 2014 besuchte der Schauspieler für einen Tag die Festspiele, und schon damals reifte die Idee zu einem gemeinsamen Programm. Nun feiert dieses – mit Texten von Hemingway, Miller, Whitman und anderen sowie Musik von Bach, Ravel, Gershwin & Piazzolla – Premiere bei den Musikfest­spielen, und wieder spannt sich eine neue Brücke vom Hudson an die Elbe. Der legendäre Hollywoodstar ist fast ebenso berühmt für seine Auftritte bei »Saturday Night Live« und seinen spontanen Lebensstil wie für seine großen Filmrollen. Seine Liebe zur klassischen Musik ist jung und seine Kunst der Sprache ohne Limit. Grund, sich auf einen spannenden Schlagabtausch zwischen großer Musik und großer Literatur mit zwei Meistern ihres Fachs zu freuen.
    Einen Trailer zum Programm finden Sie hier.
  • JazzClassica

    Gewinnerband des BMW Welt Jazz Award 2017

    Alljährlich im Mai lobt die BMW Welt in München neben den Hauptpreisträgern ihres internationalen Jazz Awards auch den Publikumspreis aus, den Schloss Elmau dotiert. Die Gewinnerband 2017 wird am 8.7. zu einem Aufenthalt und Konzert nach Schloss Elmau eingeladen. Motto des diesjährigen Wettbewerbs: "BASS erstaunt". Auf die Preisträger darf man gespannt sein.
  • JazzClassica

    Jazz Tango Nuevo

    Eckart Runge, Violoncello | Jacques Ammon, Klavier

    Manchmal schleicht sich der wunderbare Cellist des berühmten Artemis Quartett, Eckart Runge, aus dem Quartett in den Raum freier Improvisation. Mit seinem langjährigen Duopartner, Jacques Ammon, spielt er ein rasantes Duo, das den argentinischen Tango Nuevo nochmals in neuem Glanz erstrahlen lässt.
  • JazzClassica

    Ray Chen, Violine
    Julien Quentin, Klavier

    Beethoven, de Falla, Saint-Saens

    Die Magazine "The Strad" und "Gramophone" bezeichnen den in Taiwan geborenen und in Australien aufgewachsenen Geiger Ray Chen als "the one to watch". 2012 trat der Gewinner wichtiger Wettbewerbe anlässlich der Nobelpreisverleihung in Stockholm auf und war damit der jüngste Solist, dem diese Ehre bislang zuteil wurde. Nun reist der junge Geiger mit seinem Duopartner Julien Quentin, wieder nach Schloss Elmau.
  • JazzClassica

    Wolfgang Muthspiel, Gitarre
    Ralph Alessi, Trompete
    Gwilym Simcock, Klavier
    Larry Grenadier, Bass
    Jeff Ballard, Schlagzeug

  • JazzClassica

    Measha Brüggergrosman, Sopran
    Delian Quartett

    Adrian Pinzaru, Violine | Andreas Moscho, Violine | Georgy Kovalev, Viola | Miriam Prandi, Violoncello

    Bach, Mendelssohn Bartholdy, Reimann

    Das Delian Quartett hat sich nicht nur für seine herausragende Spielkultur, sondern vor allem für seine hochkreativen Programme international einen Namen gemacht. Zu ihrem diesjährigen Konzert in Schloss Elmau luden sie die großartige Sopranistin Measha Brüggergrosman ein zu einem Abend von Bach bis Reimann.
  • JazzClassica

    ALBA

    Markus Stockhausen, Trompete | Florian Weber, Klavier

    Kaum zu glauben, dass Florian Weber, ECHO Jazz- und WDR-Jazz-Preisträger, und sein Duopartner Markus Stockhausen, vielseitiger Trompeter und preisgekrönter Komponist, nur ein Duo sind. Die beiden klassisch wie Jazz-geschulten Musiker führen mit ihrem intuitiven Zusammenspiel durch einen geradezu orchestralen sphärischen Abend und liefern ein fesselndes Klangerlebnis.
  • Klassik

    Sergei Babayan, Klavier

    Rachmaninow

  • Jazz

    Joey Alexander Trio

    Joey Alexander, Klavier | Dan Chmielinski, Bass | Ulysses Owens Jr., Schlagzeug

    Erst dreizehn Jahre ist Joey Alexander alt, doch in der Jazz-Szene ist er schon ein ganz Großer und einer der jüngsten Anwärter auf einen der heißbegehrten Grammys überhaupt. Zwei Dinge, sagt der Nachwuchspianist, treiben ihn an: Die Liebe zum Jazz - und sein Idol Herbie Hancock.
  • Autorenlesung

    David Clay Large

    "Music in the Waters - Composers, Conductors and Musicians at the Grand Spas of Central Europe"

    in englischer Sprache

    David Clay Large is a distinguished historian and professor, and currently Senior Fellow at the Institute of European Studies, UC Berkeley. He recently released "The Grand Spas of Central Europe: A History of Intrigue, Politics, Art, and Healing" analyzing the complex social, cultural and artistic history of the grand spa towns of Central Europe, opulent destinations like Baden-Baden, Bad Ems, Bad Gastein, Bad Ischl and Marienbad, which reached their pinnacle of popularity and prestige between the French Revolution and World War II - a pinnacle unmatched in "spa history" before or since. Attracting aristocrats, statesmen, imperial families and even the middle-class, the connection between the "spa cure" and "creativity" was strong. In this new book he analyzes the phenomenal impact of historic Austrian and European spa resorts for potential future strategies.
  • World

    Kerberbrothers Alpenfusion

    Andreas Kerber, Gitarre, Alphorn, Hackbrett, Gesang | Markus Kerber, Saxophone, Flöten, Klarinetten, Gesang | Martin Kerber, Trompete, Zithern, Akkordeon, Gesang | Tiny Schmauch, Kontrabaß, Gesang | Pit Gogl, Schlagzeug, Gesang

    Alpenfusion entsteht durch den transglobalen Mix aus unverfälschten Alpenklängen und Ethno Underground: Mitreißende Rhythmen verbinden sich mit Alphorn und Scherrzither, Contemporary Jazzgroove mit Jodler, Zither und Hackbrett.Die drei Kerber-Brüder stammen aus einer bekannten Volksmusik-Familie die auf internationalen Wettbewerben und Konzertreisen erfolgreich ist. Jeder von ihnen hat mehrere musikalische Studiengänge absolviert und sich in unterschiedlichsten Sparten einen Namen gemacht. Zusammen mit dem Kaufbeurer Bassisten Tiny Schmauch, sowie dem Drummer und Percussionisten Pit Gogl (Immenstadt) stellt die Band ihr neues Programm vor: ausschließlich eigene, moderne Kompositionen von Andreas Kerber, unangepasst mit viel Raum für Improvisationen - dargeboten auf einem vielseitigen Instrumentarium.