SCHLOSS ELMAU Kulturkalender

The Schloss Elmau Experience Seit mehr als 100 Jahren Konzerte & Gespräche mit großen Künstlern & Autoren am Puls der Zeit. Für Hotelgäste ist der Eintritt im Zimmerpreis inklusive.

  • Foto: Dirk Messner
    Pop

    Max Mutzke vocals
    Menzel Mutzke trumpet
    Marialy Pacheco piano
    „a trio experience“

    Wenn die kubanische Pianistin und Komponistin Marialy Pacheco, der deutsche Sänger und Songwriter Max Mutzke und dessen Bruder, der Trompeter Menzel Mutzke zusammentreffen, dann begegnen sich Kompetenz und Musikalität zu einem außergewöhnlichen Pop-Konzert. Der Titel des Programms bringt das Konzept auf den Punkt: „a trio experience“. So einfach es klingt, so konkret und nachvollziehbar ist das, was auf der Bühne geschieht: Eine öffentliche Unterhaltung dreier Menschen in verschiedenen Konstellationen.
  • Woche der Romantik

    Woche der Romantik

    Eine ganze Woche lang beleuchten Konzerte und Lesungen das faszinierende Panorama der musikalischen Romantik: Große Musikerpersönlichkeiten wie Elisabeth Leonskaja und exquistite Ensembles wie das Schumann Quartett oder german hornsound lassen in den Werken von Schubert bis Richard Strauss die zentralen Themen der Romantik – Natur, Wald und Hörnerklang, Wanderschaft und Poesie – lebendig werden.

  • Foto: Marco Borggreve
    Woche der Romantik

    Belcea Quartet Streichquartett
    Elisabeth Leonskaja Klavier

    Beethoven: Streichquartett Nr. 16 F-Dur, Brahms: Klavierquintett f-Moll

  • Foto: Sammy Hart
    Woche der Romantik

    Rising Stars
    der Internationalen Richard-Strauss-Akademie
    Ewa Tracz Sopran
    Anna Sysová Klarinette
    Jan Mrácek Violine
    Tobias Reifland Viola
    Marcin Zdunik Violoncello
    Amadeus Wiesensee Klavier

    Schumann: Fantasiestücke, Mendelssohn: Lieder ohne Worte & Werke von Strauss

    Robert Schumann lehnt sich in seinen Fantasiestücken op. 12 an die von E.T.A. Hoffmann geprägte literarische Form an und entwirft in verschiedenen Einzelszenen fantasievolle Impressionen zwischen nächtlichem Traum und heiter beschwingten Stimmungsbildern. Mendelssohns Lieder ohne Worte führen den poetischen Erzählton in der lyrischen Melodik der Klavierstimme fort. Neben diesen Meisterwerken romantischer Klavierliteratur stehen die Variationen über ein bayerisches Volkslied für Streichtrio (1882), ein Frühwerk von Richard Strauss, sowie ausgewählte Lieder nach Gedichten von modernen Zeitgenossen, die in ihrer Intimität und Beseeltheit eine besondere Wirkung entfalten.

    TICKETS nur über das Richard-Strauss-Festival >HIER<
  • Foto: Lebrecht Library, Sammy Hart
    Woche der Romantik

    Helmut Lachenmann Komponist
    im Gespräch mit Alexander Liebreich
    „Musik & Poesie“

    Kamingespräch

    Helmut Lachenmann (*1935 in Stuttgart) zählt zu den herausragendsten Komponisten der Neuen Musik. Vor dem Hintergrund der Auseinandersetzung mit der Tradition sucht Lachenmann nach einer Erweiterung des Musikbegriffs. Das Forschen nach neuen klanglichen Möglichkeiten und Spieltechniken ist für den ehemaligen Schüler von Luigi Nono in all seinen Kompositionen präsent, geht es doch seiner Auffassung nach darum, jedes akustische Ereignis zu musikalischem Klang werden zu lassen und dabei auch den Zuhörer zu einem neuen Hörverständnis zu führen. Sein ungemein großes und vielseitiges Œuvre reicht von Musiktheater, Orchester- und Kammermusik bis hin zu Vokalmusik. Werke von Helmut Lachenmann zählen zum gängigen Repertoire renommierter Opernhäuser, Festivals, Orchester und Ensembles.

    TICKETS nur über das Richard-Strauss-Festival >HIER<
  • Foto: Sammy Hart
    Woche der Romantik

    Arabella Steinbacher Violine
    Robert Kulek Klavier

    Strauss: Violinsonate Es-Dur, Bach & Pärt

    Zu einer spannungsvollen Zusammenstellung ihres Programms haben sich die junge Geigerin Arabella Steinbacher und ihr Klavierpartner Robert Kulek inspirieren lassen. Die beiden Bach-Sonaten BWV 1019 und BWV 1020 (heute meist seinem Sohn Carl Philipp Emanuel Bach zugeschrieben) verströmen spätbarocke Eleganz und empfindsame Melodik. Sie kontrastieren wirkungsvoll mit der einzigen Violinsonate Es-Dur (1887/88) des 23jährigen Richard Strauss – eine stürmische Talentprobe, die auf spätere Sinfonische Dichtungen und sogar den Rosenkavalier vorausweist. Arvo Pärt ist der bekannteste estländische Komponist. Seine Werke entstehen für renommierte Orchester und Musiker. Fratres ist das Ergebnis Pärts Beschäftigung mit der Musik des Mittelalters: Archaischem Klang beginnend findet die Komposition schließlich zu friedvoller und spiritueller Ruhe.

    TICKETS nur über das Richard-Strauss-Festival >HIER<
  • Foto: PR
    Woche der Romantik

    The Erlkings
    Bryan Benner Gesang, Gitarre
    Ivan Turkalj Violoncello
    Simon Teurezbacher Tuba
    Thomas Toppler Percussion

    Schumanns „Dichterliebe“ und Lieder von Schubert zwischen Klassik und Folk

  • Foto: Gregor Röhrig
    Woche der Romantik

    Golda Schultz Sopran
    Jonathan Ware Klavier

    Schubert: Suleika et al., Strauss: Brentano-Lieder et al


    Die junge südafrikanische Sopranistin Golda Schultz begann ihre Karriere im Opernstudio der Bayerischen Staatsoper, wo sie schnell zu einer gefeierten Sängerin avancierte. Nun gastiert sie regelmäißg bei den Salzburger Festspielen und an der Metropolitan Opera in New York.

    TICKETS nur über das Richard-Strauss-Festival >HIER<
  • Foto: PR, Bodensee Fotografen
    Woche der Romantik

    Amarcord Gesangsensemble
    German Hornsound Hornquartett
    „Nachtgesang im Walde“

    Werke für Männerstimmen und Hörner von Schubert, Schumann et al.

    Wald, Jagd, Männergesang und Hörnerschall sind aus der deutschen Romantik nicht wegzudenken. Die preisgekrönten Herren von german hornsound und amarcord präsentieren Werke für Männerstimmen und Hornquartett, darunter Werke wie Schuberts berühmtes Lied „Nachtgesang im Walde“ aus der Herzkammer der deutschen Romantik, immer versehen mit einer kleinen Prise Ironie.
  • Foto: Kaupo Kikkas, PR
    Woche der Romantik

    Schumann Quartett Streichquartett
    Pablo Barragán Klarinette

    Brahms: Klarinettenquintett et al.

  • Foto: PR, Fabian Stuertz
    Woche der Romantik

    Samuel Hasselhorn Bariton
    Boris Kusnezow Klavier
    „Dichterliebe“

    Schumann: Dichterliebe & Heine-Vertonungen von Loewe, Liszt, Wolf et al.

  • Foto: Karel Kühne
    Woche der Romantik

    Martina Gedeck Rezitation
    Stefan Kurt Rezitation
    Ulf Schneider Violine
    Stephan Imorde Klavier
    „Hommage an Robert Schumann“

  • Gautier Capuçon Cello Masterclass & Concerts

    Gautier Capuçon Cello Masterclass & Concerts

    Öffentliche Meisterkurse und Konzerte mit Gautier Capuçon und Masterclass-Studenten
    in Kooperation mit der Fondation Louis Vuitton

    Drei Tage lang wird Cello-Großmeister Gautier Capuçon öffentliche Meisterkurse und Konzerte in Schloss Elmau abhalten, die für alle Gäste zugänglich sind. Mit Unterstützung der französischen Fondation Louis Vuitton wird heranwachsenden Profi-Cellisten das Musizieren mit ihren arrivierten Vorbildern nahegebracht, zur Einstimmung ein Konzert unter Mitwirkung von Capuçon, der seinen zahlreichen Schülern wie seinem internationalen Publikum als das Maß der Dinge gilt.
  • Foto: Frank Grimm
    Gautier Capuçon Cello Masterclass & Concerts

    Masterclass
    Gautier Capuçon unterrichtet Studenten der Masterclass der Fondation Louis Vuitton
    Samuel Parent Klavier

    öffentlicher Meisterkurs

  • Foto: Fondation Louis Vuitton Martin Raphael Martiq
    Gautier Capucon Cello Masterclass & Concerts

    Konzert
    Studenten der Masterclass der Fondation Louis Vuitton
    Samuel Parent Klavier

  • Foto: PR
    Gautier Capuçon Cello Masterclass & Concerts

    Masterclass
    Gautier Capuçon unterrichtet Studenten der Masterclass der Fondation Louis Vuitton
    Samuel Parent Klavier

    öffentlicher Meisterkurs

  • Foto: Fondation Louis Vuitton Martin Raphael Martiq
    Gautier Capuçon Cello Masterclass & Concerts

    Masterclass
    Gautier Capuçon unterrichtet Studenten der Masterclass der Fondation Louis Vuitton
    Samuel Parent Klavier

    öffentlicher Meisterkurs

  • Foto: Felix Broede, Mélanie Foucault
    Gautier Capuçon Cello Masterclass & Concerts

    Abschlusskonzert
    Gautier Capuçon Violoncello
    Studenten der Masterclass
    Samuel Parent Klavier

  • Foto: PR, Marco Borggreve, Irène Zandel
    Klassik

    Veronika Eberle Violine
    Julian Steckel Violoncello
    William Youn Klavier

    Tschaikowsky: Klaviertrio a-Moll et al.

    Als einen "echten Poeten mit bravouröser Anschlagtechnik" lobt die Presse den Pianisten William Youn. Veronika Eberle gehört zu den international interessantesten Geigerinnen und genießt für ihr außergewöhnliches Talent und ihre musikalische Reife höchstes Ansehen. Das Spiel von Ausnahmecellist Julian Steckel beschreibt die Presse als "von einer Mühelosigkeit, die keine technischen Grenzen zu kennen scheint". Diese drei herausragenden Musiker haben sich nun zu einem Trio zusammengefunden.
  • Foto: PR
    Jazz

    Moka Efti Orchestra

    Das Original-Orchester aus
    „Babylon Berlin“
    mit den Songs der Serie

    Das 14-köpfige Orchester aus der erfolgreichen ARD-Serie „Babylon Berlin“ tourt nun durchs Land. Im Gepäck haben die Musiker u.a. den Hit der Serie „Zu Asche zu Staub“, mit dem sie die Musik und das Lebensgefühl der 20er Jahre zurückbringen und den Konzertbesucher buchstäblich ins “Moka Efti” einladen, einen der Unterhaltungspaläste des Berlins der 20er Jahre und prominenter Handlungs-Schauplatz aus der Serie “Babylon Berlin”!
  • Foto: BBC
    Vortrag

    Katya Adler BBC Europe Editor, Brussels
    Brexit

    Katya Adler, BBC Europe Editor, is one of the BBC'S most senior figures and the BBC's foremost authority on Brexit and all issues related to the EU.
  • Foto: Marco Borggreve, Monika Lawrenz
    Klassik

    Noa Wildschut Violine
    Elisabeth Brauß Klavier

    „Ein musikalisches Wunder, originell, spontan und immer frei", schwärmte die Süddeutsche Zeitung über die niederländische Geigerin Noa Wildschut. Trotz ihrer jungen 17 Jahre hat sie bereits ihren Platz in der internationalen klassischen Musikszene eingenommen. Anne-Sophie Mutter beschrieb sie als „eine der musikalischen Hoffnungen ihrer Generation“. Ihre Klavierpartnerin ist Elisabeth Brauß, die ebenalls als eine der herausragenden Pianistinnen ihrer Generation gilt und international u.a. in der Elbphilharmonie Hamburg und am Mariinksy Theater gastiert.
  • Foto: Jürgen Bauer, Suhrkamp, SWR
    Autorenlesung und Gespräch

    Judith Schalansky
    „Verzeichnis einiger Verluste“

    Moderation: Denis Scheck

  • Foto: PR
    World

    New York Gypsy All Stars

    So klingt die Welt: Bei den Musikern der New York Gypsy All Stars treffen Balkan-Rhythmen und Gypsy-Traditionen auf Einflüsse aus der indischen und der lateinamerikanischen Musik und des Jazz und vermischen sich zu einem vielschichtigen, mitreissenden Stil. Die Herkunft der Bandmitglieder aus aller Welt spiegelt sich darin ebenso wie die kulturelle Vielfältigkeit ihrer gemeinsamen Wahlheimat New York.
  • Foto: Dirk Leunis
    World

    Habib Koité vocals, guitar

    „Seine Reputation als Gitarrist ist schon beinahe mystisch“, so die New York Times über Habib Koité, „er kombiniert Rock - und Klassik Techniken mit Stimmungen aus Mali, die die Gitarre wie eine Kora oder N'Goni klingen lassen.“ Vor allem wegen seiner mitreißenden Live-Auftritte wurde Habib Koité zu einem der großen Stars der Weltmusik: ein Musiker und Geschichtenerzähler, der mit Charisma und Können seine musikalischen Wurzeln einem breiten Publikum zugänglich macht.
  • Foto: Kamil Strudzinski
    Klassik

    Bartek Niziol Violine
    Maciej Frackiewicz Akkordeon
    Lukasz Kuropacewski Gitarre
    David Adorjan Violoncello

  • Foto: PR
    Klassik

    Alexander Sitkovetsky Violine
    Antonio Lysy Violoncello
    Alessio Bax Klavier
    Lucille Chung Klavier

    Dvorák: „Dumky“-Trio et al.
    Festival "Incontri In Terra Di Siena" zu Gast @ Schloss Elmau

    Alljährlich begibt sich der italienische Pianist Alessio Bax mit hervorragenden Kammermusikern auf Reise durch Europa. Was als Festival in der Nähe von Siena beginnt, setzt sich in diesem Jahr in einer Begegnung mit Dvorák und Debussy in Schloss Elmau fort.
  • Foto: Magnus Contzen
    Klassik

    Herbert Schuch Klavier
    Gülru Ensari Klavier

    Mozart: Sonate C-Dur für Klavier zu vier Händen, Debussy et al.

  • Foto: PR
    Klassik

    Tamás Palfalvi Trompete
    Matthias Well Violine
    Dominik Wagner Kontrabass
    Christoph Heesch Violoncello et al.

    Gewinner des Fanny Mendelssohn Förderpreises

  • Foto: PR
    Klassik

    Tamás Palfalvi Trompete
    Matthias Well Violine
    Dominik Wagner Kontrabass
    Christoph Heesch Violoncello et al.

    Gewinner des Fanny Mendelssohn Förderpreises

  • Foto: Helén Karlsson
    Kinderlesung

    Rose Lagercrantz
    „Glücklich ist, wer Dunne kriegt“

    Illustrationen: Eva Erikson

    Glücklich sind die Kinder, die Dunne-Bücher lesen (5-10 Jahre), sei es nun der 1. Band „Mein glückliches Leben“ oder der vorerst letzte 6. Band der Dunne-Reihe „Glücklich ist, wer Dunne kriegt“. Die sehr beliebte schwedische Kinderbuchautorin Rose Lagercrantz, die sagt: „Das Wichtigste, was man Kindern mitgeben kann, ist die Sprache“, wird zu unserer großen Freude in Elmau aus ihren Büchern lesen und erzählen.
  • Foto: Kaupo Kikkas
    World

    David Orlowsky Trio
    Die große Abschiedstournee

    Traditionals & Klezmer

    Das David Orlowsky Trio verabschiedet sich nach 20 gemeinsamen Jahren von seinem treuen Publikum und macht auf seiner sommerlichen Abschiedstournee auch Halt in Schloss Elmau. Auf dem Programm stehen die schönsten Stücke aus zwei Jahrzehnten stets erfolgreicher Mischung mitreißender jüdischer Melodien, kultiviertem Jazz und klassischer hochvirtuoser Spielkunst.
  • Foto: Annalena McAfee, Diogenes V., Die Welt
    Autorenlesung und Gespräch

    Ian McEwan
    „Maschinen wie ich“

    Moderation: Daniel Kehlmann

  • Foto: A.T. Birkenholz, Jean-Baptiste Millot
    Klassik

    Antoine Tamestit Viola
    Cédric Tiberghien Klavier

    Brahms: Sonaten für Viola und Klavier

  • Liedwoche Christian Gerhaher

    Liedwoche Christian Gerhaher

    Eine Woche ganz im Zeichen des Liedes: Christian Gerhaher, der wohl bedeutendste Liedsänger unserer Zeit, kuratiert seine erste Liedwoche überhaupt und hat hierfür Schloss Elmau ausgewählt. In Liederabenden und Einführungen, zahlreichen Gesprächen und einer offenen Masterclass beleuchtet er gemeinsam mit seinen Gästen den faszinierenden Kosmos des Liedes.

  • Foto: Benjamin Ealovega, Marion Köll
    Liedwoche Christian Gerhaher

    Robert Holl Bassbariton
    Gerold Huber Klavier

    Schubert: Lieder nach Gedichten von Mayrhofer

  • Foto: Felix Broede
    Liedwoche Christian Gerhaher

    Christian Gerhaher Bariton
    Gerold Huber Klavier

    Dvorák: Biblische Lieder op. 99 & Brahms

  • Foto: Emanuel Altenburger, Marion Köll
    Liedwoche Christian Gerhaher

    Martin Mitterrutzner Tenor
    Christian Gerhaher Rezitation
    Gerold Huber Klavier

    Schubert: Die schöne Müllerin op. 25 D 795

  • Foto: Gregor Hohenberg, Stephan Boehme
    Liedwoche Christian Gerhaher

    Sibylla Rubens Sopran
    Wiebke Lehmkuhl Alt
    Martin Mitterrutzner Tenor
    Christian Gerhaher Bariton
    Gerold Huber Klavier

    Schumann: Minnespiel op. 101, Spanische Liebeslieder op. 138 & weitere Werke für mehrere Singstimmen und Klavier

  • Foto: Harald Hoffmann, Gregor Hohenberg
    Liedwoche Christian Gerhaher

    Klaus Florian Vogt Tenor
    Christian Gerhaher Bariton
    Gerold Huber Klavier

    Mahler: „Das Lied von der Erde“

  • Foto: Joerg Steinmetz_ACT
    Jazztival

    21. European Jazztival

    Über 2000 Jazzkonzerte der angesagtesten internationalen Jazzmusiker haben Schloss Elmau seit 1998 zu einem festen Treffpunkt der Szene gemacht. Die Großen ihrer Zunft wie Michael Wollny, Thomas Quasthoff und Nils Landgren und viele weitere haben sich in diesem Jahr zum Festival angesagt.

    mit Brad Mehldau, Michael Wollny, Thomas Quasthoff, Nils Landgren, Iiro Rantala, Wolfgang Haffner, Shalosh, Daniel Garcia Diego, Florian Weber et al.

  • Foto: Gregory Favre_Decca
    Verbier Festival @ Schloss Elmau

    11. Verbier Festival @ Schloss Elmau

    Martin T:son Engstroem, Gründer und Leiter des berühmten Verbier Festivals in den Schweizer Alpen präsentiert herausragende junge Künstler am Anfang einer großen Karriere in fünfzehn Solo-, Kammermusik und Orchesterkonzerten.

    mit Nelson Freire, George Li, Anastasia Kobekina, Benjamin Appl, Pablo Ferrández, Gábor Takács-Nagy, The Verbier Festival Chamber Orchestra et al.