SCHLOSS ELMAU Kulturkalender

The Schloss Elmau Experience Seit mehr als 100 Jahren Konzerte & Gespräche mit großen Künstlern & Autoren am Puls der Zeit. Für Hotelgäste ist der Eintritt in der Resort Fee inklusive.

  • 16 - 21

    Nov 21

    Foto: Festivals2
    ©
    22. European Jazztival

    NACHHOLTERMIN VOM NOV 2020

    22. European Jazztival
    „Skandinavien“

    mit Nils Landgren, Rymden, Mathias Eick, Tord Gustavsen, Joel Lyssarides et al. sowie Michael Wollny und Johanna Summer als Special Guests aus Deutschland

    Pro Person 1 Konzert am Di, 16.11. 21.00, sowie täglich 2 Konzerte abends von Mi, 17.11. bis Sa, 20.11.2021 (jeweils 17.00 & 21.00) – darunter Michael Wollny (Opening, 16.11.), Nils Landgren (20.11.), RYMDEN (20.11.) et al. Abreisetag So, 21.11.2021

  • 21 - 26

    Nov 21

    Foto: Literaturtage (c) Wikipedia
    ©
    Literaturtage – Japanische Literatur

    Japanische Literaturtage

    Eine literarische und musikalische Zeitreise nach Japan:
    Vom Kopfkissenbuch über Bashôs Pfade durchs Hinterland
    bis ins heutige Japan in Literatur & Film.
    Mit Doris Dörrie, Sibylle Canonica, Axel Milberg,
    der Japanologin Dr. Evelyn Schulz, der Murakami-Übersetzerin Ursula Gräfe
    und der Autorin Milena Michiko Flašar.

    Auftaktveranstaltung am Sonntagabend, 21 November, Abschlussveranstaltung am Donnerstagabend, 25 November

  • Sonntag

    21 Nov

    2021

    Foto:  Christin Lotza, Manesse Verlag
    ©
    Literaturtage – Japanische Literatur

    Sibylle Canonica liest aus
    Sei Shônagon
    „Kopfkissenbuch“

    Sibylle Canonica, Lesung
    Dr. Evelyn Schulz, Einführung
    Eine poetische Zeitreise an den japanischen Kaiserhof um 1000 n. Chr.

    Ein Bündel edlen Papiers diente Sei Shônagon vor tausend Jahren als Tagebuch. Diesem vertraute sie ihre intimsten Geheimnisse an, darunter allerlei Delikates aus den Privatgemächern des Kaiserpalasts. Freimütig schwärmt die selbstbewusste junge Frau von Stil und Schönheit, macht sich über die Marotten der Männer lustig und ergründet mit heiterem Eigensinn Himmel und Erde. Ob sie vom prachtvollen Schwertlilienfest erzählt, vom Ausrücken der Kaiserlichen Gewittergarde oder von klammheimlichen Tête-à-Têtes - dank des lebendigen Stils wirken ihre höfischen Impressionen wie mit dem Tuschepinsel hingetupfte Ewigkeitsbilder.

  • Montag

    22 Nov

    2021

    Foto: PR
    ©
    Literaturtage – Japanische Literatur

    Dr. Evelyn Schulz Professorin für Japanologie, LMU
    „Geschichte und Gegenwart der Japanischen Literatur“

    Vortrag

  • Montag

    22 Nov

    2021

    Foto: Helmut Wimmer, Wagenbach
    ©
    Literaturtage – Japanische Literatur

    Milena Michiko Flašar
    „Ich nannte ihn Krawatte"

    Autorenlesung und Gespräch

    Ist es Zufall oder eine Entscheidung? Auf einer Parkbank begegnen sich zwei Menschen. Der eine alt, der andere jung, zwei aus dem Rahmen Gefallene. Nach und nach erzählen sie einander ihr Leben und setzen behutsam wieder einen Fuß auf die Erde.

    Nur wenige sorgfältig gewählte Worte benötigt Milena Michiko Flašar, um ihre Figuren zum Leben zu erwecken, nur wenige Szenen, um ganze Schicksale zu erzählen. Ein junger Mann verlässt sein Zimmer, in dem er offenbar lange Zeit eingeschlossen war, tastet sich durch eine fremde Welt. Eine Bank im Park wird ihm Zuflucht und Behausung, dort öffnet er die Augen, beginnt zu sprechen und teilt mit einem wildfremden Menschen seine Erinnerungen. Der andere ist viele Jahre älter, ein im Büro angestellter Salaryman wie Tausende. Er erzählt seinerseits, über Tage und Wochen hinweg, Szenen eines Lebens voller Furcht und Ohnmacht, Hoffnung und Glück. Beide sind Außenseiter, die dem Leistungsdruck nicht standhalten, die allein in der Verweigerung aktiv werden. Aus der Erfahrung, dass Zuneigung in Nahrung verpackt, Trauer im Lachen verborgen werden kann und Freundschaften möglich sind, stärken sie sich für einen endgültigen Abschied und einen Anfang.

  • Dienstag

    23 Nov

    2021

    Foto: Jim Rakete, handbiliothek Dieterich
    ©
    Literaturtage - Japanische Literatur

    Axel Milberg liest aus
    Bashô
    „Auf schmalen Pfaden durchs Hinterland“

    Axel Milberg, Lesung
    Renkei Hashimoto, Shakuhachi-Musik
    Dr. Evelyn Schulz, Einführung

    Matsuo Bashôs (1644 – 1694) Reisetagebuch „Oku no hosomichi“ gehört zu den Meisterwerken der Weltliteratur. Auf den ersten Blick scheint es eine bloße Beschreibung einer sich über fünf Monate des Jahres 1689 hinziehenden Wanderung in die nördlichen Provinzen Japans zu sein. Doch bei näherem Hinsehen erweist es sich als ein Dokument idealer Selbstvervollkommnung. Die 150 Tage dauernde und sich über 2400 Kilometer erstreckende Wanderung wird als eine hohe Aufgabe erkannt, die als Ineins von Dichten und Wandern die größten Anforderungen an den Reisenden stellt. Asketisch und in wacher Aufmerksamkeit für alle Details schildert Bashô im dauernden Wechsel von nüchternen Berichten und tiefen lyrischen Momenten die Traumhaftigkeit und Vergänglichkeit des menschlichen Daseins.

  • Mittwoch

    24 Nov

    2021

    Foto: Fotofabrik, PR
    ©
    Literaturtage – Japanische Literatur

    Ursula Gräfe & Evelyn Schulz
    „Übersetzen als Kulturaustausch –
    Die Bedeutung japanischer Literatur für unseren Kulturkreis“

    Gespräch
    Ursula Gräfe, Übersetzerin
    & Dr. Evelyn Schulz, Professorin für Japanologie, LMU

  • Mittwoch

    24 Nov

    2021

    Foto: Christian Hartmann, Fotofabrik, Dumont Verlag
    ©
    Literaturtage – Japanische Literatur

    Thomas Lettow liest
    Haruki Murakami
    „Bekenntnis des Affen von Shinagawa“

    Thomas Lettow, Lesung
    Ursula Gräfe, Einführung und Interpretation

    Aus dem neuesten Erzählband Murakamis „Erste Person Singular“

  • Donnerstag

    25 Nov

    2021

    Foto: Dörrie, Doris (c) Anne Schönharting
    ©
    Literaturtage – Japanische Literatur

    „Grüße aus Fukushima“
    Filmvorführung
    Mit der Regisseurin Doris Dörrie und
    der Schauspielerin Nami Kamata

  • 27 - 5

    Nov - Dez 21

    Foto: Sammy Hart
    ©
    Verbier Festival @ Schloss Elmau

    12. Verbier Festival @ Schloss Elmau

    mit
    Martin Fröst, Klarinette
    Lucas Debargue, Klavier
    Sheku Kanneh-Mason, Violoncello
    Yefim Bronfman, Klavier
    Dmitry Masleev, Klavier
    Mao Fujita, Klavier
    Verbier Festival Chamber Orchestra unter der Leitung von Reinhard Goebel & Gábor Takács-Nagy
    et al.

    Martin T:son Engstroem, Gründer und Leiter des berühmten Verbier Festivals in den Schweizer Alpen, präsentiert einige der herausragendsten jungen Künstler, die am Anfang einer großen Karriere stehen und in Solo-, Kammermusik und Orchesterkonzerten mit dem Verbier Festival Orchestra unter Leitung von Reinhard Goebel auftreten.

    Zwei Konzerte täglich, Eröffnungskonzert Sa, 27. November abends, Abschlusskonzert Sa, 4. Dezember abends, Abreisetag So, 5. Dezember

  • Samstag

    27 Nov

    2021

    Foto: Dario Acosta
    ©
    12. Verbier Festival @ Schloss Elmau

    Yefim Bronfman Klavier

    Einer der großen Pianisten unserer Zeit eröffnet das Verbier Festival: der in Taschkent geborene und in den USA lebende Pianist Bronfman gehört zu den gefragtesten Pianisten unserer Zeit und ist bei allen Spitzenorchestern und in den wichtigsten Konzertsälen zu Gast.

  • Sonntag

    28 Nov

    2021

    Foto: PR
    ©
    12. Verbier Festival @ Schloss Elmau

    Tsotne Zedgenidze Klavier

    Das 11-jährige georgische Wunderkind Tsotne Zedgenidze gilt als eines der bemerkenswertesten Nachwuchstalente der Klassikszene. Sowohl am Klavier, als auch als Komponist entdeckt er mit kindlicher Neugier die größten Werke klassischer Komponisten und interpretiert diese mit seinem ganz eigenen Vokabular.

  • Sonntag

    28 Nov

    2021

    Foto: Raphael, Schloss Elmau
    ©
    12. Verbier Festival @ Schloss Elmau

    Verbier Festival Chamber Orchestra
    Gábor Takacs-Nagy Leitung
    Martin Fröst Klarinette

    Weber: Klarinettenkonzert Nr. 1
    Mozart: Haffner-Symphonie K 385

  • Montag

    29 Nov

    2021

    Foto: PR
    ©
    12. Verbier Festival @ Schloss Elmau

    Dmitry Masleev Klavier

    Rachmaninov, Ravel, Khachaturian

  • Montag

    29 Nov

    2021

    Foto: Baêcker, Bender, Turney
    ©
    12. Verbier Festival @ Schloss Elmau

    Martin Fröst Klarinette
    Marc Bouchkov Violine

    Sheku Kanneh-Mason, Violoncello
    Zlatomir Fung, Violoncello
    Lucas Debargue, Klavier

    Smetana Klaviertrio
    Brahms Klarinettentrio

  • Dienstag

    30 Nov

    2021

    Foto: Mignot, Kronberg Academy
    ©
    12. Verbier Festival @ Schloss Elmau

    Zlatomir Fung Violoncello
    Julien Quentin Klavier

  • Dienstag

    30 Nov

    2021

    Foto: O'Connor, Schloss Elmau
    ©
    12. Verbier Festival @ Schloss Elmau

    Verbier Festival Chamber Orchestra
    Gábor Takacs-Nagy Leitung
    Augustin Hadelich Violine

    Mendelssohn: Violinkonzert e-Moll
    Beethoven: Symphonie Nr. 8

  • Mittwoch

    1 Dez

    2021

    Foto: Juan C. Roa, PR
    ©
    12. Verbier Festival @ Schloss Elmau

    Marc Bouchkov Violine
    Dmitry Masleev Klavier

    Schubert: Grand Duo A-Dur
    Brahms: Violinsonate Nr. 3
    et al.

  • Mittwoch

    1 Dez

    2021

    Foto: Roa, Ikeda, Kronberg Academy
    ©
    12. Verbier Festival @ Schloss Elmau

    Marc Bouchkov Violine
    Zlatomir Fung Violoncello
    Mao Fujita Klavier

    Mendelssohn & Ravel: Klaviertrios

  • Donnerstag

    2 Dez

    2021

    Foto: Xiomara Bender
    ©
    12. Verbier Festival @ Schloss Elmau

    Lucas Debargue Klavier

  • Donnerstag

    2 Dez

    2021

    Foto: Turney, Brodard
    ©
    12. Verbier Festival @ Schloss Elmau

    Verbier Festival Chamber Orchestra
    Gábor Tkacs-Nagy Leitung
    Sheku Kanneh-Mason Violoncello

    Elgar: Cellokonzert
    Beethoven: Symphonie Nr. 2

  • Freitag

    3 Dez

    2021

    Foto: Mignot, PR
    ©
    12. Verbier Festival @ Schloss Elmau

    Barnabás Kelemen Violine
    Julien Quentin Klavier

  • Freitag

    3 Dez

    2021

    Foto: PR
    ©
    12. Verbier Festival @ Schloss Elmau

    Barnabás Kelemen Violine
    Dmitry Masleev Klavier

    Haydn: Klaviertrio E-Dur Hob. XV: 28
    Brahms: Klavierquartett g-Moll

  • Samstag

    4 Dez

    2021

    Foto: Schloss Elmau
    ©
    12. Verbier Festival @ Schloss Elmau

    Kammermusik-Matinée

  • Samstag

    4 Dez

    2021

    Foto: Ikeda, Schloss Elmau
    ©
    12. Verbier Festival @ Schloss Elmau

    Verbier Festival Chamber Orchestra
    Reinhart Goebel Leitung
    Mao Fujita Klavier

    Mozart

  • Samstag

    25 Dez

    2021

    Foto:  Thomas Dashhub, Kunstmann Verlag
    ©
    Autorenlesung

    Axel Hacke
    „Alle Jahre schon wieder“

    Ein heiterer und besinnlicher Abend über das Christfest in der Kindheit und als Erwachsener, über falsch verstandene Weihnachtslieder und auch über einen kleinen König namens Dezember.

    Axel Hackes Lesungen sind so lustig wie versponnen, so spontan wie von langer Hand geplant. Und weil er in Jahrzehnten als Autor und Kolumnist ungezählte Geschichten geschrieben hat (darunter auch ein ganzes Buch über Weihnachten), gibt es jede Menge Anekdoten, Kolumnen, Erzählungen für einen humorvollen und tiefsinnigen Nachmittag, inklusive eines kurzen textlichen Rückblicks auf ein ganz besonderes, verrücktes Jahr.

  • Sonntag

    26 Dez

    2021

    Foto: Sammy Hart
    ©
    Klassik

    Amadeus Wiesensee Klavier

    Bach: „Goldberg-Variationen“

    Debüt mit 12 Jahren, Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes, Masterclasses mit nahezu allen großen Pianisten und vielfacher Preisträger - Amadeus Wiesensee ist zweifellos einer der talentiertesten Pianisten der neuen Generation. Für sein Rezital wagt er sich an eins der großen Werke der Klavierliteratur: Bachs Goldberg-Variationen.

    Veranstaltung nur für Hotelgäste nach vorheriger Anmeldung im Kulturbüro unter Tel. 08823 18 260 / kultur@schloss-elmau.de oder per SMS an den Hospitality Desk +4917 33 11 22 77

  • 9 - 17

    Jan 22

    Foto: Julien Mignot
    ©
    Kammermusikwoche

    68. Kammermusikwoche
    Faszination Streichquartett

    (mit dem Quatuor Ebène, Belcea Quartet, Schumann Quartett et al. sowie dem Trio Argerich/Kremer/Maisky

    Diese Woche versammelt viele der besten Streichquartette der Welt in Schloss Elmau und beleuchtet in Konzerten, Interpretationsvergleichen und Hörexperimenten diese „Königsdisziplin“ der Kammermusik.
    Das legendären Trio Gidon Kremer, Mischa Maisky & Martha Argerich bildet den Abschluss am So, 16 Januar 2022.

    Zwei Veranstaltungen täglich. Eröffnungskonzert So, 9. Januar abends, Abschlusskonzert So, 16. Januar abends, Abreisetag Mo, 17. Januar

  • Freitag

    4 Feb

    2022

    Foto: Frank Grimm, Sammy Hart, Andrew Eccles
    ©
    Klassik

    Lisa Batiashvili Violine
    Gautier Capuçon Violoncello
    Jean-Yves Thibaudet Klavier

    Haydn: Klaviertrio Nr. 44 E-Dur
    Arensky: Klaviertrio Nr. 1 d-Moll
    Brahms: Klaviertrio Nr. 2 C-Dur

    Lisa Batiashvili, Gautier Capuçon und Jean-Yves Thibaudet gehören zu den ganz großen Musikern unserer Zeit – als weltweit gefeierte Solisten und ebenso passionierte Kammermusiker. Nach einer bejubelten Zusammenarbeit in 2019 finden sie sich erneut zu einem Klaviertrio zusammen und bereisen damit alle wichtigen europäischen Musikzentren.

  • Samstag

    5 Feb

    2022

    Foto: Marco Borggreve
    ©
    Klassik

    Jean-Guihen Queyras Violoncello
    Raphaël Imbert Saxofon
    Pierre-François Blanchard Klavier
    Sonny Troupé Percussion

    „Invisible Stream“
    Werke von Eisler, Schubert und Wagner, Kompositionen von Raphaël Imbert

  • Freitag

    11 Mrz

    2022

    Foto: Terry Linke, Felix Broede
    ©
    Long Classical Weekend

    Gautier Capuçon Violoncello
    Kammerorchester Wien - Berlin
    Rainer Honeck Leitung

    Haydn: Cellokonzert C-Dur, Sinfonie Nr. 59 „Feuersinfonie“

  • Samstag

    12 Mrz

    2022

    Foto: Anoush Abrar, PR
    ©
    Long Classical Weekend

    Gautier Capuçon Violoncello
    Kammerorchester Wien - Berlin
    Rainer Honeck Leitung

    Haydn: Cellokonzert D-Dur
    Mozart: Eine kleine Nachtmusik

  • Donnerstag

    24 Mrz

    2022

    Foto: Alexandra Isard
    ©
    Modern Classical / Jazz

    Chilly Gonzales piano
    „Solo Piano I-III“ – Part 1

    Endlich! Will man rufen – Grammy-Gewinner, Pianist, Komponist und Entertainer Chilly Gonzales kehrt zurück in den Elmauer Konzertsaal, wo er für gleich zwei seiner legendären Abende am Flügel Platz nimmt. Er spielt zwei unterschiedliche Programme mit einer Auswahl aus seinen drei „Solo Piano“-Alben.

  • Samstag

    26 Mrz

    2022

    Foto: Alexandra Isard
    ©
    Modern Classical / Jazz

    Chilly Gonzales piano
    „Solo Piano I-III“ – Part 2

    Endlich! Will man rufen – Grammy-Gewinner, Pianist, Komponist und Entertainer Chilly Gonzales kehrt zurück in den Elmauer Konzertsaal, wo er für gleich zwei seiner legendären Abende am Flügel Platz nimmt. Er spielt zwei unterschiedliche Programme mit einer Auswahl aus seinen drei „Solo Piano“-Alben.