SCHLOSS ELMAU Kulturkalender

The Schloss Elmau Experience Seit mehr als 100 Jahren Konzerte & Gespräche mit großen Künstlern & Autoren am Puls der Zeit. Für Hotelgäste ist der Eintritt in der Resort Fee inklusive.

  • 1 - 31

    Dez 21

    Allgemeine Hinweise

    Liebe Hotelgäste von Schloss Elmau
    der Eintritt zu allen Kulturveranstaltungen in der Resort Fee enthalten. Bitte buchen Sie Ihre Plätze online über „Plätze buchen“ auf dieser Website, telefonisch unter +49882318260 oder per SMS an +491733112277.

    Liebe Bewohner der Region,
    alle Veranstaltungen vom 16. Nov. zunächst bis einschl. 16. Jan. 2022 sind aufgrund der angespannten Lage den Hotelgästen vorbehalten. Gekaufte Tickets werden zurückerstattet oder dem Kundenkonto gutgeschrieben.
    Ticketbuchungen ab dem 17. Jan. sind nach aktuellem Stand für Bewohner der Region
    ( 80km Umkreis) und gemäß der gesetzlich geltenden 2-G+-Regel mit einem Impf- oder Genesungsnachweis und zusätzlichen einem aktuellen Testnachweis wieder möglich (mindestens 14 Tagen vollständig mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff geimpft oder seit höchstens sechs Monaten genesen).
    Ticketverkauf online über „Plätze buchen“ auf dieser Website.
    Ihr Schloss Elmau-Kulturteam

  • Donnerstag

    9 Dez

    2021

    Foto: Mareille Klein, BerghausWöbke, Vega Film
    ©
    Filmvorführung & Gespräch

    Kino im Konzertsaal:
    „Monday um Zehn“

    Im Anschluss Publikumsgespräch mit der Regisseurin Mareille Klein

    Besetzung:
    Ulrike Willenbacher, Residenztheater München
    Zbigniew Zamachowski
    et al.

    Kein Kartenkontingent für Bewohner der Region.

    Der Film blickt ironisch-liebevoll hinter die bürgerliche Fassade einer 62-jährigen Frau, die begreift, dass sie feststeckt, als sie durch den Boden ihres Wohnzimmers kracht. Ob die Begegnung mit dem polnischen Putzmann Ryszard ihrem Leben eine neue Richtung geben kann? Eine ebenso zärtlich wie lakonisch erzählte Geschichte vom späten Glück – und der Gefahr, es im Spannungsfeld bürgerlicher Befindlichkeiten gleich wieder aufs Spiel zu setzen.

    Beim diesjährigen Filmfest München war MONDAY UM ZEHN dreifach für den Förderpreis nominiert und wurde von der internationalen FIPRESCI-Jury mit dem Kritikerpreis ausgezeichnet.

  • Samstag

    11 Dez

    2021

    Foto: Poursanido
    ©
    Pop/Singer-Songwriter

    Cassandra Steen & Band
    „Der Weihnachtsgedanke“

    Weihnachtskonzert mit den schönsten Weihnachtsklassikern

    Cassandra Steen, vocals
    Julian Elsesser, guitar
    Tobias Bischoff, keys
    Michi Hubert, drums

    Kein Kartenkontingent für Bewohner der Region.

    „Für mich ist Weihnachten die schönste Zeit des Jahres", erzählt die Sängerin Cassandra Steen (GLASHAUS), die seit vielen Jahren auf den Bühnen dieser Welt unterwegs ist. Nun kommt sie mit ihrem neuen Weihnachtsprogramm nach Schloss Elmau zurück und präsentiert die schönsten englischen und deutschsprachigen Weihnachtsklassiker. Die Einstimmung auf eine besinnliche Weihnachtszeit ist garantiert.

  • Samstag

    18 Dez

    2021

    Foto: Sandra Ludewig
    ©
    Lieder-/Arienabend

    Simone Kermes Sopran
    Amici Veneziani Barockensemble

    Purcell: „Music for a While“ und weitere Arien von Vivaldi, Pergolesi et al.
    Satie: „Gnossienne 1“ et al.

    Kein Kartenkontingent für Bewohner der Region

    Die gefragte und preisgekrönte Sopranistin Simone Kermes kehrt an diesem Abend gemeinsam mit ihrem Ensemble nach Schloss Elmau zurück – im Gepäck ein Feuerwerk an Arien. Für ihre facettenreichen Programme ist „die Kermes“ bekannt: sie reichen von der italienischen Renaissance bis zu eingängiger Musik aus dem 20. Jahrhundert, und stets weiß sie, ihr Publikum mit ihren fulminanten Auftritten zu überraschen und zu beglücken.

  • Mittwoch

    22 Dez

    2021

    Foto: Juventino Maeo
    ©
    Klassik

    Yamen Saadi Violine
    Sara Ferrández Viola
    Kian Soltani & Pablo Ferrández Violoncello

    Arensky: Streichquartett et al.

    Kein Kartenkontingent für Bewohner der Region

    An diesem Abend stehen zwei junge Cellisten im Mittelpunkt – Kian Soltani und Pablo Ferrández, deren Biographien nicht eindrucksvoller sein könnten: der eine Kammermusikpartner von Daniel Barenboim, der andere OPUS Klassik-Gewinner 2021, außerdem Konzerte mit den größten Orchestern der Welt und hochkarätige Plattenverträge. An ihrer Seite stehen die nicht minder wunderbaren Streicher Yamen Saadi und Sara Ferrández für einen exquisiten Kammermusikabend.

  • Samstag

    25 Dez

    2021

    Foto:  Thomas Dashhub, Kunstmann Verlag
    ©
    Autorenlesung

    Axel Hacke
    „Alle Jahre schon wieder“

    Ein heiter-besinnlicher Abend über das Christfest, über falsch verstandene Weihnachtslieder und über einen kleinen König namens Dezember.

    Kein Kartenkontingent für Bewohner der Region

    Axel Hackes Lesungen sind so lustig wie versponnen, so spontan wie von langer Hand geplant. Und weil er in Jahrzehnten als Autor und Kolumnist ungezählte Geschichten geschrieben hat (darunter auch ein ganzes Buch über Weihnachten), gibt es jede Menge Anekdoten, Kolumnen, Erzählungen für einen humorvollen und tiefsinnigen Nachmittag, inklusive eines kurzen textlichen Rückblicks auf ein ganz besonderes, verrücktes Jahr.

  • Sonntag

    26 Dez

    2021

    Foto: Sammy Hart
    ©
    Klassik

    Amadeus Wiesensee Klavier

    Bach: „Goldberg-Variationen“

    Kein Kartenkontingent für Bewohner der Region

    Debüt mit 12 Jahren, Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes, Masterclasses mit nahezu allen großen Pianisten und vielfacher Preisträger - Amadeus Wiesensee ist zweifellos einer der talentiertesten Pianisten der neuen Generation. Für sein Rezital wagt er sich an eins der großen Werke der Klavierliteratur: Bachs Goldberg-Variationen.

  • Montag

    27 Dez

    2021

    Foto: Stephan Rumpf
    ©
    Vortrag & Gespräch

    Rachel Salamander
    „Heine und der deutsche Donner“

    Festrede zur Verleihung des Heinrich-Heine-Preises der Stadt Düsseldorf 2021 an Rachel Salamander

    Kein Kartenkontingent für Bewohner der Region

  • Mittwoch

    29 Dez

    2021

    Foto: Quadro Nuevo
    ©
    World/Jazz

    17.00 – 18.00
    Quadro Nuevo Weltmusikensemble
    „Mare“

    Im Paket mit einer Dinner-Reservierung um 18.00 Uhr

    Mulo Francel, Saxophone, Klarinette, Mandoline
    D.D. Lowka, Kontrabass, Perkussion
    Andreas Hinterseher, Akkordeon, Bandoneon, Trompete
    Chris Gall, Klavier

    Kein Kartenkontingent für Bewohner der Region

    MARE ist Musik gewordenes Wellenrauschen.
    MARE ist südliche Meeresbrise, die seit jeher die Phantasie des Mitteleuropäers beflügelt.
    MARE erglänzt in allen betörenden Klangfarben eines unbekannten Paradieses.

    Die mediterrane Leichtigkeit des Seins war zweifellos immer schon prägend des erfolgreichen und vielfach ausgezeichneten Ensembles Quadro Nuevo (ECHO Jazz). Auf dem Programm stehen Italienische Tangos, französische Valse, ägäische Mythen-Melodien, waghalsige Fahrtenlieder entlang einer sonnenbeschienen Küstenstraße, orientalische Grooves und neapolitanische Gassenhauer.

  • Mittwoch

    29 Dez

    2021

    Foto: Quadro Nuevo
    ©
    World/Jazz

    18.45 – 19.45
    Quadro Nuevo Weltmusikensemble
    „Mare“

    Im Paket mit einer Dinner-Reservierung um 20.00 Uhr

    Mulo Francel, Saxophone, Klarinette, Mandoline
    D.D. Lowka, Kontrabass, Perkussion
    Andreas Hinterseher, Akkordeon, Bandoneon, Trompete
    Chris Gall, Klavier

    Kein Kartenkontingent für Bewohner der Region

    MARE ist Musik gewordenes Wellenrauschen.
    MARE ist südliche Meeresbrise, die seit jeher die Phantasie des Mitteleuropäers beflügelt.
    MARE erglänzt in allen betörenden Klangfarben eines unbekannten Paradieses.

    Die mediterrane Leichtigkeit des Seins war zweifellos immer schon prägend des erfolgreichen und vielfach ausgezeichneten Ensembles Quadro Nuevo (ECHO Jazz). Auf dem Programm stehen Italienische Tangos, französische Valse, ägäische Mythen-Melodien, waghalsige Fahrtenlieder entlang einer sonnenbeschienen Küstenstraße, orientalische Grooves und neapolitanische Gassenhauer.

  • Freitag

    31 Dez

    2021

    Foto: Marc Wilhlelm
    ©
    Jazz/Techno

    Jazzrausch Bigband
    Roman Sladek Posaune, Leitung
    „téchne“

    „Eine Kernschmelze von Bigband-Sound mit House und Techno-Musik.“
    (Süddeutsche Zeitung)

    Aktuell kein Kartenkontingent für Bewohner der Region

    Bigband-Jazz made in Bavaria. Die Jazzrausch Bigband hat sich auf die Fahnen geschrieben, ihr Publikum vom kreativen Musikmachen zu begeistern. Mit im Schnitt 120 Konzerten im Jahr ist sie eine der meistbeschäftigten Big Bands Europas und bringt mit „Klanggewalt, Groove und enormer Bühnenpräsenz“ (FAZ) Jazzfans und Tanzwütige zusammen, wie wohl aktuell kein vergleichbares Ensemble. Groove mit Köpfchen, Elektro mit Gebläse, Jazz im Rausch.

  • 1 - 31

    Jan 22

    Allgemeine Hinweise

    Liebe Hotelgäste von Schloss Elmau
    der Eintritt zu allen Kulturveranstaltungen in der Resort Fee enthalten. Bitte buchen Sie Ihre Plätze online über „Plätze buchen“ auf dieser Website, telefonisch unter +49882318260 oder per SMS an +491733112277.

    Liebe Bewohner der Region,
    alle Veranstaltungen vom 16. Nov. zunächst bis einschl. 16. Jan. 2022 sind aufgrund der angespannten Lage den Hotelgästen vorbehalten. Gekaufte Tickets werden zurückerstattet oder dem Kundenkonto gutgeschrieben.
    Ticketbuchungen ab dem 17. Jan. sind nach aktuellem Stand für Bewohner der Region
    ( 80km Umkreis) und gemäß der gesetzlich geltenden 2-G+-Regel mit einem Impf- oder Genesungsnachweis und zusätzlichen einem aktuellen Testnachweis wieder möglich (mindestens 14 Tagen vollständig mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff geimpft oder seit höchstens sechs Monaten genesen).
    Ticketverkauf online über „Plätze buchen“ auf dieser Website.
    Ihr Schloss Elmau-Kulturteam

  • Samstag

    1 Jan

    2022

    Foto: „Der Rausch“
    ©
    Filmvorführung

    Kino im Konzertsaal:
    „Der Rausch“

    Regie: Thomas Vinterberg
    Besetzung: Mads Mikkelsen, Thomas Bo Larsen et al.
    FSK 12

    Aktuell kein Kartenkontingent für Bewohner der Region

    Das dänische Dream-Team endlich wieder vereint: In der berührenden Tragikomödie um einen hochprozentigen Selbstversuch lässt Regisseur Thomas Vinterberg (DAS FEST, DIE JAGD) seinen Ausnahmestar Mads Mikkelsen auf der Suche nach Erfüllung und Lebensfreude zu berauschter Höchstform auflaufen. Der vielfach prämierte Film gehörte nicht nur zur Offiziellen Auswahl der Filmfestspiele von Cannes, Toronto und San Sebastián, sondern wurde auch zum Besten europäischen Film des Jahres 2020 gekürt und gewann den Oscar® 2021 als Bester internationaler Film.

  • Dienstag

    4 Jan

    2022

    Foto: Marco Borggreve
    ©
    Klassik

    Janine Jansen Violine
    Boris Brovtsyn Violine
    Amihai Grosz Viola
    Daniel Blendulf Violoncello

    Werke für Duo, Streichtrio und Streichquartett

    Kein Kartenkontingent für Bewohner der Region

  • Donnerstag

    6 Jan

    2022

    Foto: Marco Borggreve
    ©
    Klassik

    Janine Jansen Violine
    Boris Brovtsyn Violine
    Amihai Grosz Viola
    Daniel Blendulf Violoncello

    Werke für Duo, Streichtrio und Streichquartett

    Kein Kartenkontingent für Bewohner der Region

  • Samstag

    8 Jan

    2022

    Foto: PR
    ©
    Filmvorführung & Gespräch

    „What Our Fathers Did“
    mit Niklas Frank & Philippe Sands

    Niklas Frank, Journalist & Autor von „Der Vater“
    Philippe Sands, Professor für Rechtswissenschaften am University College London & Autor von „Rückkehr nach Lemberg (East West Street)“

    Kein Kartenkontingent für Bewohner der Region

    Nach einer Vorführung der BBC-Dokumentation „My Nazi Legacy: What Our Fathers Did“, in der sie auftreten, diskutieren Philippe Sands und Niklas Frank über die Themen Familie, Erinnerung und Verantwortung, die in Sands' jüngstem Buch „The Ratline/Die Rattenlinie“ auftauchen. Diese Geschichte basiert auf dem persönlichen Archiv von Charlotte und Otto Wächter, das sich heute im Besitz ihres Sohnes Horst befindet. Otto Wächter war der Nazi-Gouverneur von Krakau und dann des Distrikts Galizien (Lemberg) und ein Stellvertreter von Hans Frank. Während Frank vor Gericht gestellt, verurteilt und gehängt wurde, wurde Wächter angeklagt, konnte aber entkommen und starb 1949 unter mysteriösen Umständen in Rom, als er versuchte, nach Argentinien zu fliehen.

    In deutscher und englischer Sprache

  • 9 - 17

    Jan 22

    Foto: PR
    ©
    Kammermusikwoche

    67. Kammermusikwoche
    Faszination Streichquartett

    Diese Woche versammelt viele der besten Streichquartette der Welt in Schloss Elmau und beleuchtet in Konzerten, Interpretationsvergleichen und Hörexperimenten diese „Königsdisziplin“ der Kammermusik.

  • Sonntag

    9 Jan

    2022

    Foto: 0901_Meyer, Armida Quartett_PR, Broede
    ©
    Kammermusikwoche

    Sabine Meyer Klarinette
    Reiner Wehle Bassetthorn
    Armida Quartett Streichquartett

    Mozart: Quintettsatz F-Dur KV 580b
    Brahms: Streichquartett Nr. 3 B-Dur
    Mozart: Klarinettenquintett

    Kein Kartenkontingent für Bewohner der Region

  • Montag

    10 Jan

    2022

    Foto: Lutz jaeckel
    ©
    Kammermusikwoche

    Casal Quartett
    „Die Geburt des Streichquartetts Teil I“
    Das goldene Zeitalter –
    Das Streichquartett erobert die Welt

    Werke von Scarlatti, Telemann, Haydn, Mozart et al.

    Kein Kartenkontingent für Bewohner der Region

    Die Entstehung der wichtigsten Gattung der Kammermusik ist untrennbar mit Haydn und Boccherini verbunden. Wie ein Lauffeuer verbreitete sich die Faszination des Streichquartetts. Neben seinem verehrten Zeitgenossen Haydn wurde Mozart dessen wichtigster Exponent im 18. Jahrhundert. Aber bereits vor 1750 entwickelten europaweit verschiedene Komponisten die Loslösung der Vierstimmigkeit vom Basso continuo, allen voran die Italiener Scarlatti mit dem frühesten Beispiel eines Streicherwerkes ohne Cembalo und Giovanni B. Sammartini, als Mittler zwischen Barock und Klassik. Die aufregenden Neuerungen Telemanns und der beiden Wiener Komponisten, wären ohne diese Vorbilder nicht denkbar gewesen.

  • Montag

    10 Jan

    2022

    Foto: Lutz Jaeckel
    ©
    Kammermusikwoche

    Casal Quartett
    „Die Geburt des Streichquartetts Teil II“
    Zenith –
    Von der Kammer auf die grosse Bühne

    Haydn: Streichquartett G-Dur op. 77 Nr. 1
    Beethoven: Streichquartett C-Dur op. 59 Nr. 3

    Kein Kartenkontingent für Bewohner der Region

    Die Entstehung der wichtigsten Gattung der Kammermusik ist untrennbar mit Haydn und Boccherini verbunden. Wie ein Lauffeuer verbreitete sich die Faszination des Streichquartetts. Neben seinem verehrten Zeitgenossen Haydn wurde Mozart dessen wichtigster Exponent im 18. Jahrhundert. Aber bereits vor 1750 entwickelten europaweit verschiedene Komponisten die Loslösung der Vierstimmigkeit vom Basso continuo, allen voran die Italiener Scarlatti mit dem frühesten Beispiel eines Streicherwerkes ohne Cembalo und Giovanni B. Sammartini, als Mittler zwischen Barock und Klassik. Die aufregenden Neuerungen Telemanns und der beiden Wiener Komponisten, wären ohne diese Vorbilder nicht denkbar gewesen.

  • Dienstag

    11 Jan

    2022

    Foto:  Mats Baecker
    ©
    Kammermusikwoche

    Gringolts Quartet Streichquartett

    Veress: Streichquartett Nr. 1
    Dvorák: Streichquartett f-Moll op. 9

    Kein Kartenkontingent für Bewohner der Region

  • Dienstag

    11 Jan

    2022

    Foto: Borggreve, Kikkas
    ©
    Kammermusikwoche

    Schumann Quartett Streichquartett
    Adrien La Marca Viola

    Mozart: Streichquintette KV 174 & 614

    Kein Kartenkontingent für Bewohner der Region

  • Mittwoch

    12 Jan

    2022

    Foto: Borggreve, PR
    ©
    Kammermusikwoche

    „2 x hören“
    mit dem O/modernt string quartet &
    Dr. Martina Taubenberger Musikvermittlerin

    Hugo Ticciati & Annette Walther, Violine
    Gareth Lubbe, Viola
    Julian Arp, Violoncello

    Kein Kartenkontingent für Bewohner der Region

    Osvaldo Golijovs kurzes Streichquartett „Tenebrae“ wird präsentiert – ohne Einführung oder Programmheft. Danach berichten Moderatorin und Künstler über Merkmale und Hintergünde des Stücks, das daraufhin ein zweites Mal erklingt.
    Nach einer Idee der Körber-Stiftung Hamburg

  • Mittwoch

    12 Jan

    2022

    Foto: Trzebiatowski, wildundleise
    ©
    Kammermusikwoche

    Gringolts Quartet Streichquartett
    Oliver Triendl Klavier

    Beethoven: Streichquartett op. 95 „Serioso“
    Elgar: Klavierquintett

    Kein Kartenkontingent für Bewohner der Region

  • Donnerstag

    13 Jan

    2022

    Foto: Hohenberg, Kuss Quartett, Ahonen
    ©
    Kammermusikwoche

    Interpretationsvergleich
    Goldmund Quartett & Meta4 Streichquartett
    Oliver Wille Moderation

    Schubert: Streichquartett „Der Tod und das Mädchen“ D 810, 2. Satz

    Kein Kartenkontingent für Bewohner der Region

    Oliver Wille, Kammermusik-Professor in Hannover und Mitglied des Kuss Quartetts, schärft das Ohr dafür, wie stark die Persönlichkeit, Haltung und Zusammensetzung eines Ensembles die Interpretation von Werken beeinflusst. Zwei Streichquartette erkunden dabei ein und denselben Satz aus der musikalischen Weltliteratur und bestimmen im Austausch mit Moderator und Publikum ihre individuellen Lesarten.

  • Donnerstag

    13 Jan

    2022

    Foto: Rüdiger Schestag, Moalin Visuals
    ©
    Kammermusikwoche

    Maurice Steger Flöte
    Kuss Quartett Streichquartett

    Werke von Vivaldi, Beethoven et al.

    Kein Kartenkontingent für Bewohner der Region

  • Freitag

    14 Jan

    2022

    Foto: gregor hohenberg
    ©
    Kammermusikwoche

    Goldmund Quartett Streichquartett

    Schostakowitsch: Streichquartett Nr. 8
    Schubert: ”Der Tod und das Mädchen“

    Kein Kartenkontingent für Bewohner der Region

  • Freitag

    14 Jan

    2022

    Foto: Tero Ahonen
    ©
    Kammermusikwoche

    Meta4 Streichquartett

    Nagaraja: Stringar
    Hensel: Streichquartett
    Beethoven: Große Fuge

    Kein Kartenkontingent für Bewohner der Region

  • Samstag

    15 Jan

    2022

    Foto: Svend Andersen
    ©
    Kammermusikwoche

    Quatuor Van Kuijk Streichquartett
    „Impressions parisiennes“

    Debussy: „Petite suite“ sowie Werke von Fauré und Ravel, transkribiert für Streichquartett

    Kein Kartenkontingent für Bewohner der Region

  • Samstag

    15 Jan

    2022

    Foto: Mignot, Borggreve
    ©
    Kammermusikwoche

    Quatuor Ébène Streichquartett
    Belcea Quartet Streichquartett

    Enescu: Streichoktett C-Dur op. 7
    Mendelssohn: Streichoktett Es-Dur op. 20

    Konzert mit Pause

    Kein Kartenkontingent für Bewohner der Region

  • Sonntag

    16 Jan

    2022

    Foto: Kremer, Shiozawa
    ©
    Kammermusikwoche

    Martha Argerich Klavier
    Gidon Kremer Violine
    Mischa Maisky Violoncello

    Klaviertrios von Schubert & Schostakowitsch

    Aktuell kein Kartenkontingent mehr für Bewohner der Region.

  • Samstag

    22 Jan

    2022

    Foto: Maria Frodl
    ©
    Moderne Volksmusik

    Federspiel Bläserensemble

    Frédéric Alvarado-Dupuy, Klarinette & Gesang
    Simon Zöchbauer, Trompete, Flügelhorn, Zither & Gesang
    Philip Haas, Trompete, Flügelhorn & Gesang
    Ayac Jimenez-Salvador, Trompete, Flügelhorn & Gesang
    Thomas Winalek, Posaune, Basstrompete & Gesang
    Matthias Werner, Posaune & Gesang
    Roland Eitzinger, Tuba & Gesang

  • Samstag

    29 Jan

    2022

    Foto: Birna Ketilsdottir
    ©
    Jazz

    Anna Gréta vocals, piano
    Jon Hendriksson bass
    Konrad Agnas drums
    „Nightjar in the Northern Sky“

    Anna Gréta ist eine der interessantesten, jungen Entdeckungen des „Nordic Jazz“. Ausgefeiltes Klavierhandwerk trifft hier auf eine eindringliche Stimme und facettenreiches Songwriting. Sie kombiniert Elemente aus Jazz, Pop und Folk und erschafft so einen nordischen Klang, den ihr ihre Heimat Island in die Wiege gelegt hat. Aufgewachsen ist sie nahe der Hauptstadt Reykjavík, doch Anna Grétas Wahlheimat ist Schweden, wo sie ein vielfach ausgezeichneter „Rising Star“ ist. So erhielt sie dort 2019 den Monica Zetterlund Award und spielte 2020 bei der Nobelpreis Verleihung.

  • 1 - 28

    Feb 22

    Allgemeine Hinweise

    Liebe Konzertbesucher!
    für Hotelgäste von Schloss Elmau ist der Eintritt zu allen kulturellen Veranstaltungen in der Resort Fee enthalten. Plätze können nur mit Platzbuchung garantiert werden: bitte buchen Sie online über „Plätze buchen“ im Kulturkalender dieser Website, telefonisch unter +49 8823 18 260 oder per SMS an +49 1733 1122 77.
    Bewohner der Region im Umkreis von 80 km sind gemäß der gesetzlich geltenden 2-G-Regel für Veranstaltungen mit einem gültigen Impf- oder Genesungsnachweis ebenfalls herzlich willkommen. Ein Besuch nur mit Testnachweis (PCR-Test oder POC-Antigen-Test) ist nicht möglich. Ticketverkauf online über „Plätze buchen“ im Kulturkalender dieser Website. Die Einlösung von Abo-, Gutschein- oder Treuekarten ist nur möglich per Telefon unter +49 8823 18 260 oder per E-Mail an kultur@schloss-elmau.de.
    Aufgrund jeweils geltender Covid-19 Schutzmaßnahmen kann es zu Programmänderungen kommen.
    Ihr Schloss Elmau-Kulturteam

  • Mittwoch

    2 Feb

    2022

    Foto: Jonas Skorpil, C.H. Beck
    ©
    Autorenlesung & Gespräch

    Uwe Wittstock
    „Februar 33 – Der Winter der Literatur“

    Es ging rasend schnell. Der Februar 1933 war der Monat, in dem sich auch für die Schriftsteller in Deutschland alles entschied. Uwe Wittstock erzählt die Chronik eines angekündigten und doch nicht für möglich gehaltenen Todes. Von Tag zu Tag verfolgt er, wie das glanzvolle literarische Leben der Weimarer Zeit in wenigen Wochen einem langen Winter wich und sich das Netz für Thomas Mann und Bertolt Brecht, für Else Lasker-Schüler, Alfred Döblin und viele andere immer fester zuzog. Wer schmiegt sich den neuen Machthabern an, wer muss um sein Leben fürchten und fliehen? Auf der Grundlage von teils unveröffentlichtem Archivmaterial entsteht ein ungeheuer dichtes Bild einer ungeheuren Zeit.

  • Freitag

    4 Feb

    2022

    Foto: Frank Grimm, Sammy Hart, Andrew Eccles
    ©
    Klassik

    Jean-Yves Thibaudet Klavier
    Lisa Batiashvili Violine
    Gautier Capuçon Violoncello

    Haydn: Klaviertrio Nr. 44 E-Dur
    Arensky: Klaviertrio Nr. 1 d-Moll
    Brahms: Klaviertrio Nr. 2 C-Dur

    Lisa Batiashvili, Gautier Capuçon und Jean-Yves Thibaudet gehören zu den ganz großen Musikern unserer Zeit – als weltweit gefeierte Solisten und ebenso passionierte Kammermusiker. Nach einer bejubelten Zusammenarbeit in 2019 finden sie sich erneut zu einem Klaviertrio zusammen und bereisen damit alle wichtigen europäischen Musikzentren.

  • Samstag

    5 Feb

    2022

    Foto: Marco Borggreve
    ©
    Klassik

    Jean-Guihen Queyras Violoncello
    Raphaël Imbert Saxofon
    Pierre-François Blanchard Klavier
    Sonny Troupé Percussion
    „Invisible Stream“

    Bearbeitungen von Werken von Eisler, Schubert und Wagner, Kompositionen von Raphaël Imbert

  • Donnerstag

    10 Feb

    2022

    Foto: Reiner Zensen, Rowohlt
    ©
    Autorenlesung

    Herfried Münkler
    „Marx, Wagner, Nietzsche – Welt im Umbruch“

    Marx, Wagner, Nietzsche – diese drei Denker haben das 19. wie das 20. Jahrhundert tief beeinflusst. Als Zeitgenossen, die sich wechselseitig mit Verehrung, Ablehnung oder Ignoranz gegenüberstanden, prägten sie eine Zeit von enormer wissenschaftlicher Vielfalt und gesellschaftlicher Dynamik. Ihre Antagonismen und Widersprüche führen ins Herz der deutschen Entwicklung. Herfried Münkler folgt diesen drei faszinierenden Gestalten und ruft damit eine ganze Epoche wach.

  • Samstag

    12 Feb

    2022

    Foto: Lindarosasaal
    ©
    Jazz

    Sebastian Studnitzky trumpet, piano
    Omer Klein piano

    Der Pianist Omer Klein und der Trompeter und ECHO Jazz-Preisträger Sebastian Studnitzky brauchen keine Vorstellung - beide sind international anerkannte Musiker, Komponisten und Bandleader, die seit Jahren ihre ganz eigenen Klangwelten erschaffen. Im Sommer 2021 trafen sie zum ersten Mal aufeinander und beschlossen zusammenzuarbeiten. Das Ergebnis bringen die beiden nach Schloss Elmau, wo sie regelmäßig zu hören sind.

  • Samstag

    12 Feb

    2022

    Foto:  Egbert Krupp_Schloss Elmau
    ©
    Klassik

    VERSCHOBEN auf Sa 4 Juni 2022
    Grigory Sokolov Klavier

    Konzert mit Pause. Konzerterfahrene Kinder ab 10 Jahren, die das Konzert über stillsitzen können, sind herzlich willkommen.

    Aktuell kein Kartenkontingent mehr für Bewohner der Region. Eintrag auf Warteliste möglich.

    Grigory Sokolov kehrt zurück nach Schloss Elmau – ein sicher bezwingender und eindrücklicher Konzertabend mit zahlreichen Zugaben.

  • Mittwoch

    16 Feb

    2022

    Foto: Rosalie O'Connor
    ©
    Klassik

    Augustin Hadelich Violine
    Charles Owen Klavier

    Beethoven: Violinsonate Nr. 5 F-Dur
    Ravel: Violinsonate
    et al.

  • 19 - 23

    Feb 22

    Foto: Decca Marco Borggreve
    ©
    Janine Jansen-Festival

    Janine Jansen-Festival

    Die weltweit gefragte Geigerin ist an vier Tagen in Kammermusikkonzerten und öffentlichem Unterricht, in einem neuen Dokumentarfilm sowie – als krönender Abschluss – mit dem herausragenden Pianisten & Dirigenten Antonio Pappano zu erleben.

  • Samstag

    19 Feb

    2022

    Foto: Marco Borggreve
    ©
    Janine Jansen-Festival

    Janine Jansen Violine
    & Friends

    Kammermusik

  • Sonntag

    20 Feb

    2022

    Foto: Marco Borggreve
    ©
    Janine Jansen-Festival

    Janine Jansen Violine
    & Friends

  • Montag

    21 Feb

    2022

    Foto: Asterisk Films & Foxy Films
    ©
    Janine Jansen-Festival

    „Falling For Stradivari“
    Filmvorführung

    Ein neuer und fesselnder Dokumentarfilm, der die herausragende Geigerin Janine Jansen bei der einmaligen Gelegenheit begleitet, ein neues Album auf 12 Stradivari-Geigen aufzunehmen.

    FSK 0

  • Dienstag

    22 Feb

    2022

    Foto: Marco Borggreve, Staatsoper Berlin
    ©
    Janine Jansen-Festival

    Janine Jansen Violine
    Sir Antonio Pappano Klavier

    Schumann: Fantasiestücke (Auszüge) und Werke von Manuel de Falla, Tschaikowsky, Kreisler, Brahms, Elgar, Rachmaninow et al.

  • Samstag

    26 Feb

    2022

    Foto: Sammy Hart
    ©
    Klassik

    Mischa Maisky Violoncello
    Maxim Maisky Klavier

    Bach: Suiten für Violoncello solo
    & Sonate für Viola da Gamba und Klavier

  • 1 - 31

    Mrz 22

    Allgemeine Hinweise

    Liebe Konzertbesucher!
    für Hotelgäste von Schloss Elmau ist der Eintritt zu allen kulturellen Veranstaltungen in der Resort Fee enthalten. Plätze können nur mit Platzbuchung garantiert werden: bitte buchen Sie online über „Plätze buchen“ im Kulturkalender dieser Website, telefonisch unter +49 8823 18 260 oder per SMS an +49 1733 1122 77.
    Bewohner der Region im Umkreis von 80 km sind gemäß der gesetzlich geltenden 2-G-Regel für Veranstaltungen mit einem gültigen Impf- oder Genesungsnachweis ebenfalls herzlich willkommen. Ein Besuch nur mit Testnachweis (PCR-Test oder POC-Antigen-Test) ist nicht möglich. Ticketverkauf online über „Plätze buchen“ im Kulturkalender dieser Website. Die Einlösung von Abo-, Gutschein- oder Treuekarten ist nur möglich per Telefon unter +49 8823 18 260 oder per E-Mail an kultur@schloss-elmau.de.
    Aufgrund jeweils geltender Covid-19 Schutzmaßnahmen kann es zu Programmänderungen kommen.
    Ihr Schloss Elmau-Kulturteam

  • Mittwoch

    2 Mrz

    2022

    Foto: Adam Berry, Lars Borges
    ©
    Erzählung / Klassik

    Éva Fahidi-Pusztai Zeitzeugin
    Benjamin Appl Bariton
    Daan Boertien Klavier

    Einführung: Jennifer Wilton (Journalistin „Die Welt“)
    Éva Fahidi-Pusztai, Überlebende des Holocaust, erzählt in Worten und mit Musik über ihr bewegtes Leben.
    Lieder von Schubert, Bach, Eisler, Rachmaninow, Cohen et al.

    Dieser Abend ist eine kleine Reise durch Éva Fahidi-Pusztais bewegtes Leben: Er erzählt von Deportation, Konzentrationslager und dem Überleben. Éva Fahidi-Pusztai selbst spricht und wird dabei begleitet von Sänger Benjamin Appl, der Lieder singt, die in ihrem Leben wichtig wurden. Und Lieder, die von Komponisten in Konzentrationslagern geschrieben wurden oder deren Komponisten dort starben.

  • Donnerstag

    3 Mrz

    2022

    Foto: Craig Marsden
    ©
    Jazz

    Vijay Iyer Trio featuring
    Linda May Han Oh

    Vijay Iyer, piano
    Linda May Han Oh, bass & compositions
    Marcus Gilmore, drums

  • Samstag

    5 Mrz

    2022

    Foto: Magnus Andersen, Tom Roelofs
    ©
    Modern Classical / Electronics

    Valgeir Sigurðsson sound design & live electronics
    Daniel Pioro violin
    Liam Byrne viola da gamba

    In Kooperation mit ProArte X in der Elbphilharmonie

  • Mittwoch

    9 Mrz

    2022

    Foto: Muriel Liebmann, Rowohlt
    ©
    Autorenlesung

    Edgar Selge
    „Hast du uns endlich gefunden"

    Das literarische Debüt von Edgar Selge: Ein Zwölfjähriger erzählt seine Geschichte zwischen Gefängnismauer und klassischer Musik. Exemplarisch und radikal persönlich.

  • Freitag

    11 Mrz

    2022

    Foto: Terry Linke, Felix Broede
    ©
    Long Classical Weekend

    Gautier Capuçon Violoncello
    Kammerorchester Wien – Berlin
    Rainer Honeck Leitung

    Haydn: Cellokonzert Nr. 1 C-Dur, Sinfonie Nr. 59 „Feuersinfonie“

  • Samstag

    12 Mrz

    2022

    Foto: Anoush Abrar, PR
    ©
    Long Classical Weekend

    Gautier Capuçon Violoncello
    Kammerorchester Wien – Berlin
    Rainer Honeck Leitung

    Haydn: Cellokonzert Nr. 2 D-Dur
    Mozart: Eine kleine Nachtmusik

  • Mittwoch

    16 Mrz

    2022

    Foto: Kaupo Kikkas (ECM Records), Joanna Wizmur, PR
    ©
    Jazz

    Kristjan Randalu piano
    Bodek Janke drums, percussion
    Petros Klampanis bass, voice „Irrationalities“

    Der Bassist Petros Klampanis, „hervorragender Spieler und Komponist“ (JazzTimes), bringt das Programm seines vierteb Albums nach Schloss Elmau: an seiner Seite zwei bekannte Gesichter – der herausragende Pianist Kristjan Randalu, der regelmäßig beim berühmten Jazz-Label ECM veröffentlicht, und der gefragte Drummer Bodek Janke.

  • Samstag

    19 Mrz

    2022

    Foto: Giorgia Bertazzi
    ©
    Klassik

    Tetzlaff Quartett

    Beethoven: Streichquartett Nr. 14 cis-Moll
    Haydn: Streichquartett f-Moll op. 20 Nr. 5

  • Donnerstag

    24 Mrz

    2022

    Foto: Alexandra Isard
    ©
    Modern Classical / Jazz

    Chilly Gonzales piano
    „Solo Piano I-III“ – Part 1

    Kein Kartenkontingent für Bewohner der Region.

    Endlich! Will man rufen – Grammy-Gewinner, Pianist, Komponist und Entertainer Chilly Gonzales kehrt zurück in den Elmauer Konzertsaal, wo er für gleich zwei seiner legendären Abende am Flügel Platz nimmt. Er spielt zwei unterschiedliche Programme mit einer Auswahl aus seinen drei „Solo Piano“-Alben.

  • Samstag

    26 Mrz

    2022

    Foto: Alexandra Isard
    ©
    Modern Classical / Jazz

    Chilly Gonzales piano
    „Solo Piano I-III“ – Part 2

    Aktuell kein Kartenkontingent mehr für Bewohner der Region. Eintrag auf Warteliste möglich.

    Endlich! Will man rufen – Grammy-Gewinner, Pianist, Komponist und Entertainer Chilly Gonzales kehrt zurück in den Elmauer Konzertsaal, wo er für gleich zwei seiner legendären Abende am Flügel Platz nimmt. Er spielt zwei unterschiedliche Programme mit einer Auswahl aus seinen drei „Solo Piano“-Alben.

  • 1 - 30

    Apr 22

    Allgemeine Hinweise

    Liebe Konzertbesucher!
    für Hotelgäste von Schloss Elmau ist der Eintritt zu allen kulturellen Veranstaltungen in der Resort Fee enthalten. Plätze können nur mit Platzbuchung garantiert werden: bitte buchen Sie online über „Plätze buchen“ im Kulturkalender dieser Website, telefonisch unter +49 8823 18 260 oder per SMS an +49 1733 1122 77.
    Bewohner der Region im Umkreis von 80 km sind gemäß der gesetzlich geltenden 2-G-Regel für Veranstaltungen mit einem gültigen Impf- oder Genesungsnachweis ebenfalls herzlich willkommen. Ein Besuch nur mit Testnachweis (PCR-Test oder POC-Antigen-Test) ist nicht möglich. Ticketverkauf online über „Plätze buchen“ im Kulturkalender dieser Website. Die Einlösung von Abo-, Gutschein- oder Treuekarten ist nur möglich per Telefon unter +49 8823 18 260 oder per E-Mail an kultur@schloss-elmau.de.
    Aufgrund jeweils geltender Covid-19 Schutzmaßnahmen kann es zu Programmänderungen kommen.
    Ihr Schloss Elmau-Kulturteam

  • Samstag

    2 Apr

    2022

    Foto: Nicolas Zonvi
    ©
    Klassik

    Daniel Hope Violine
    & Alexey Botvinov Klavier

    Brahms: Scherzo aus F.A.E.-Sonate
    Dvorak: Sonatine et al.

  • Samstag

    9 Apr

    2022

    Foto: Salzburger Festspiele_Neumayr_Leo, Felix Bröde
    ©
    Klassik

    Markus Hinterhäuser Klavier
    Mari Kodama Klavier

    Werke für zwei Klaviere von Bach, Kurtág und Messiaen

  • Dienstag

    12 Apr

    2022

    Foto: Dietrich Kuehne_Kroesing Media, C. H. Beck Verlag
    ©
    Autorenlesung & Gespräch

    Navid Kermani
    „Morgen ist da. Reden“

    Wie bedankt man sich angemessen für einen Preis, der einem zunächst aberkannt worden ist? Wie erklärt man Amerika kurz nach der Wahl Donald Trumps seine Liebe? Was sagt ein Deutscher mit iranischen Wurzeln über Auschwitz? Welche Worte bleiben am Grab des eigenen Vaters? Und kann ein Kölner objektiv bleiben, wenn er über den 1. FC Köln spricht? Navid Kermani scheut in seinen großen Reden keine Herausforderung und fordert damit auch seine Zuhörer heraus, sich von bekannten Denkmustern zu lösen. In seinem ureigenen Spannungsfeld von klassischer deutscher Literatur, islamischer Mystik, amerikanischer Gegenkultur und europäischem Geist findet Kermani immer neue Gedankenbögen, die auch den Leser bis zur letzten Zeile fesseln. So beseelt spricht gegenwärtig kein zweiter Deutscher zu uns, taktvoll und provokant zugleich, mit Pathos, wo es angemessen ist, und in einem Rhythmus, der fast schon Musik ist.

  • Donnerstag

    14 Apr

    2022

    Foto: PR
    ©
    Jazz

    Vladyslav Sendecki piano
    Jürgen Spiegel drums
    „Solace“

    Mit dem Duo „Sendecki & Spiegel“ haben sich zwei ebenso profilierte wie international angesehene Musiker zusammengefunden, um einen neuen, eigenständigen Sound zwischen Klavier und Schlagzeug auszuloten. Pianist Vladyslav Sendecki, ein Schwergewicht der europäischen Jazzszene und sein Pendant, der Schlagwerker Jürgen Spiegel, der normalerweise mit dem Tingvall Trio international gefeiert wird, haben auf ihrem brandneuen Album und Programm „SOLACE“ ihr Duo-Konzept noch weiter verfeinert: wuchtig und intim, erzählerisch und romantisch, gelegentlich sogar psychedelisch, aber immer spielerisch befreit und spontan. Das „kleinste Orchester der Welt“ nimmt den Hörer auf eine Reise voller Vitalität, Phantasie und Kraft.

  • Freitag

    15 Apr

    2022

    Foto: Dietrich Kuehne_Kroesing Media
    ©
    Autorenlesung & Gespräch

    Navid Kermani
    „Jeder soll von da, wo er ist, einen Schritt näher kommen – Fragen nach Gott“

    Herausragend, poetisch und kraftvoll über die kleinen Wunder des Lebens

    Navid Kermani liest aus seinem neuen Buch (Erscheinungstermin: Frühjahr 2022)

    „Als er im Krankenhaus lag, sollte ich Opa versprechen, dich den Islam zu lehren, wenn er nicht mehr da ist, unseren Islam, den Islam, mit dem ich aufgewachsen bin.“ So beginnt ein Vater Abend für Abend seiner Tochter zu erzählen – nicht nur von seiner eigenen Religion, sondern von dem, was alle Gläubigen eint, von Gott und dem Tod, von der Liebe und der Unendlichkeit um uns herum. Dieses sehr persönliche Buch ist nicht nur Verzauberung und literarisches Meisterstück, sondern ein wahrer Erkenntnisgewinn, gerade weil Navid Kermani auch ins Dunkle zu schreiben wagt und damit seiner, unserer Ratlosigkeit einen Ausdruck gibt. Und weil seine Sprache, seine Offenheit, sein Wissen aus zwei Kulturen einzigartig sind, so hell und so tief.

  • Sonntag

    17 Apr

    2022

    Foto: Irène Zandel
    ©
    Pop/Singer-Songwriter

    Gustav Peter Wöhler Band
    „Love is the Drug“

    Songs von Mick Jagger, David Bowie, John Mayer, Rio Reiser et al.

    Gustav Peter Wöhler gehört seit Jahren zu den bekannten Gesichtern der deutschen Theater-, Kino- und Fernsehszene. Seit über 20 Jahren aber ist er auch mit seiner Band auf Tour und schlägt, nicht selten mit mitreißenden, eigenwilligen Arrangements, Brücken zwischen Stars und One-Hit- Wondern, Klassikern und persönlichen Entdeckungen.

  • Donnerstag

    21 Apr

    2022

    Foto: PR
    ©
    Klassik

    David Aaron Carpenter & Friends
    "Music of the Americas"

    Lauren Carpenter (violin)
    Sean Carpenter (violin)
    David Aaron Carpenter (viola)
    Marie-Stephanie Janecek Juma (cello)

    Dvorak: Streichquartett "Amerikanisches"
    Piazzolla: Libertango, Oblivion et al.

    „Gesegnet mit einem offensiven, manchmal verzehrenden Ton von so lyrischer wie dramatischer Kraft“, beschrieb der Musikjournalist Harald Eggebrecht (SZ) das Spiel des amerikanischen Bratschisten David Aaron Carpenter; Kritiker-Ikone Norman Lebrecht nannte ihn den „heißesten Bratschist unserer Zeit“. Nun ist er mit seinen nicht minder talentierten Geschwistern und einer Gastcellistin wieder in Schloss Elmau zu erleben.

  • Samstag

    23 Apr

    2022

    Foto: Nikolaj Lund
    ©
    Classical/Modern Classical

    Alexej Gerassimez Percussion
    & Friends
    „Canto Ostinato“

    Alexej Gerassimez, Percussion
    Julius Heise, Percussion
    Lukas Böhm, Percussion
    Sergey Mikhaylenko, Percussion
    Nicolai Gerassimez, Klavier

  • Donnerstag

    28 Apr

    2022

    Foto: PR
    ©
    Klassik

    Konzert der Preisträger des ARD-Musikwettbewerbs

    Alexandra Tirsu, Violine
    Friedrich Thiele, Violoncello
    Nika Melnikova & Olesia Morozova, Klavierduo
    et al.

    In Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk.

    Mozart: Sonate für Klavier zu vier Händen G-Du KV 497a Händel/ Halvorsen: Pasacaglia et al.

  • Samstag

    30 Apr

    2022

    Foto: annett louisan_c_Marie Isabel Mora
    ©
    Pop/Singer-Songwriter

    Annett Louisan vocals
    & Band
    „Kitsch“

    Große Hit-Cover von „Hello“ bis „Bitter Sweet Symphony“

  • 1 - 31

    Mai 22

    Allgemeine Hinweise

    Liebe Konzertbesucher!
    für Hotelgäste von Schloss Elmau ist der Eintritt zu allen kulturellen Veranstaltungen in der Resort Fee enthalten. Plätze können nur mit Platzbuchung garantiert werden: bitte buchen Sie online über „Plätze buchen“ im Kulturkalender dieser Website, telefonisch unter +49 8823 18 260 oder per SMS an +49 1733 1122 77.
    Bewohner der Region im Umkreis von 80 km sind gemäß der gesetzlich geltenden 2-G-Regel für Veranstaltungen mit einem gültigen Impf- oder Genesungsnachweis ebenfalls herzlich willkommen. Ein Besuch nur mit Testnachweis (PCR-Test oder POC-Antigen-Test) ist nicht möglich. Ticketverkauf online über „Plätze buchen“ im Kulturkalender dieser Website. Die Einlösung von Abo-, Gutschein- oder Treuekarten ist nur möglich per Telefon unter +49 8823 18 260 oder per E-Mail an kultur@schloss-elmau.de.
    Aufgrund jeweils geltender Covid-19 Schutzmaßnahmen kann es zu Programmänderungen kommen.
    Ihr Schloss Elmau-Kulturteam

  • Samstag

    14 Mai

    2022

    Foto: Julija Goyd
    ©
    Modern Classical

    Malakoff Kowalski piano

    Auszüge aus Malakoff Kowalskis Eigenkompositionen „Piano Aphorisms“, „Onomatopoetika“ und „My First Piano“

  • Samstag

    21 Mai

    2022

    Foto: Nerea Coll
    ©
    Jazz/World

    Nesrine voice & cello
    & Band

    Wie aus dem Nichts versetzte das Trio NES um die franko-algerische Sängerin, Cellistin und Songwriterin Nesrine im Jahr 2018 die europäische Musikwelt über Genregrenzen hinweg ins Staunen. In ihren kunstvollen Songs in arabischer, französischer und englischer Sprache wird ihre schillernde Künstlerpersönlichkeit hörbar. Eine Musikwelt ohne Grenzen, reflektiert von Nesrines Cello und ihrer kraftvollen Stimme, mit nordafrikanischen Wurzeln und einer mediterranen Gegenwart.

  • Donnerstag

    26 Mai

    2022

    Foto: Ludwig Boehme, Pivax_Studio
    ©
    Klassik/Filmmusik

    Wolfram von Bodecker & Alexander Neander Pantomime
    Eckart Runge Violoncello
    Jacques Ammon Klavier
    „Cello Cinema“ - Musik, Cinemascope & Pantomime

    Musik von Nino Rota bis Charlie Chaplin

    Begleitet von laufenden Bildern, mit denen die Pantomimen Bodecker & Neander hinreißend spielen, liefern die beiden Musiker mit schier überbordender Spielfreude ganz großes Kino für die Ohren.

  • Samstag

    28 Mai

    2022

    Foto: Adrien H. Tillmann
    ©
    Jazz

    Oded Tzur Quartet

    Oded Tzur, tenor saxophone
    Nitai Hershkovits, piano
    Petros Klampanis, bass
    Johnathan Blake, drums

    „If music has the potential to tell stories, Oded Tzur proves himself one of the jazz world's premier storytellers“ (Dan McClenaghan, All About Jazz). Der Tel Aviver Saxophonist Oded Tzur hat seit seiner ersten Albumveröffentlichung 2015 die Jazzwelt verzaubert. Sein eindringliches Spiel wird von der Fachpresse ebenso gelobt, wie er zu den „großen musikalischen Denkern unserer Zeit“ (Jazzecho) gezählt wird.

  • 1 - 30

    Jun 22

    Allgemeine Hinweise

    Liebe Konzertbesucher!
    für Hotelgäste von Schloss Elmau ist der Eintritt zu allen kulturellen Veranstaltungen in der Resort Fee enthalten. Plätze können nur mit Platzbuchung garantiert werden: bitte buchen Sie online über „Plätze buchen“ im Kulturkalender dieser Website, telefonisch unter +49 8823 18 260 oder per SMS an +49 1733 1122 77.
    Bewohner der Region im Umkreis von 80 km sind gemäß der gesetzlich geltenden 2-G-Regel für Veranstaltungen mit einem gültigen Impf- oder Genesungsnachweis ebenfalls herzlich willkommen. Ein Besuch nur mit Testnachweis (PCR-Test oder POC-Antigen-Test) ist nicht möglich. Ticketverkauf online über „Plätze buchen“ im Kulturkalender dieser Website. Die Einlösung von Abo-, Gutschein- oder Treuekarten ist nur möglich per Telefon unter +49 8823 18 260 oder per E-Mail an kultur@schloss-elmau.de.
    Aufgrund jeweils geltender Covid-19 Schutzmaßnahmen kann es zu Programmänderungen kommen.
    Ihr Schloss Elmau-Kulturteam

  • Donnerstag

    2 Jun

    2022

    Foto: PR
    ©
    World

    Soumik Datta sarod
    & Friends

    Soumik Datta, sarod
    Michael Gallen, guitar, vocals, piano
    Souvid Datta, vocals, percussion
    Gurdain Singh Rayatt, tabla
    & Friends

    Indische Musik
    zum Yoga Summit Schloss Elmau 2022

    „One of the biggest new music talents in Britain“ (Vogue)

  • Samstag

    4 Jun

    2022

    Foto:  Egbert Krupp_Schloss Elmau
    ©
    Klassik

    Grigory Sokolov Klavier

    Konzert mit Pause. Konzerterfahrene Kinder ab 10 Jahren, die das Konzert über stillsitzen können, sind herzlich willkommen.

    Aktuell kein Kartenkontingent mehr für Bewohner der Region. Eintrag auf Warteliste möglich.

    Grigory Sokolov kehrt zurück nach Schloss Elmau – ein sicher bezwingender und eindrücklicher Konzertabend mit zahlreichen Zugaben.

  • Samstag

    18 Jun

    2022

    Foto: Vera Tammen
    ©
    Live-Podcast

    ZEIT Verbrechen
    Echte Kriminalfälle aus Deutschland
    Sabine Rückert stellvertretende Chefredakteurin der ZEIT
    Andreas Sentker Leiter des Wissensressort der ZEIT

    Einer der beliebtesten deutschen Kriminal-Podcats
    als Spezial-Edition live in Schloss Elmau

    Sabine Rückert aus der ZEIT-Chefredaktion ist Expertin für Verbrechen und deren Bekämpfung. Sie saß in großen Strafprozessen, schrieb preisgekrönte Gerichtsreportagen und ging unvorstellbaren Kriminalfällen nach.
    Mit Andreas Sentker, dem Leiter des Wissensressorts der ZEIT, spricht Sabine Rückert über einen besonders heiklen Kriminalfall.

  • 19 - 26

    Jun 22

    Foto: Casper David Friedrich
    ©
    Woche der Romantik

    Woche der Romantik

    Eine ganze Woche lang beleuchten Konzerte und Lesungen das faszinierende Panorama der musikalischen Romantik: Große Musiker und exquisite Ensembles lassen die zentralen Themen der Romantik lebendig werden.